Tag-Archiv: victory games

 

Command & Conquer Generals 2 angekündigt

Es ist wieder soweit, ein neuer Command & Conquer-Teil wurde offiziell angekündigt, nachdem es in den letzten Wochen schon erste Hinweise gab. Warum wieder? Weil EA Games das Command & Conquer Franchise in den letzten Teilen als Goldesel missbraucht hat und einen Teil nach dem anderen auf den Markt geschmissen hatte, mit abnehmender Qualität. Der Gipfel der Command & Conquer Flops wurde mit Command & Conquer 4 erreicht. Doch diesmal soll alles anders werden – auch hier „mal wieder“! Bereits nach der Veröffentlichung von Command & Conquer 4 wurden Entwickler vor die Tür gesetzt und ein neues Studio für die künftigen RTS-Games (Echtzeitstrategiespiele) gegründet. Mittlerweie wurde das neue Studio mit dem Namen „Victory Games“ mit „BioWare“ verknüpft und hier entsteht derzeit der neueste Command & Conquer-Spross, der die Generals-Reihe fortsetzen wird. Die offizielle Ankündigung erfolgte letzte Woche:

In einer nahen Zukunft stehen die Staatsoberhäupter der Welt Sekunden davor, ein globales Abkommen zu unterschreiben, das den Krieg, wie wir ihn kennen, für immer beenden würde, … als ein verheerender Terroranschlag alle Teilnehmer des Friedensgipfels tötet. In einer Welt ohne Politiker, Diplomaten und Aktivisten bleiben nur noch die Generäle. Es liegt an Ihnen, ihre Rolle zu übernehmen, ihre Truppen zu befehligen und dem globalen Terrorismus ein für alle Mal ein Ende zu machen.

Es gibt auch erste interessante Fakten:

So wird Generals 2 auf der Frostbite2-Engine aufbauen. Diese Engine ist äußerst flexibel und verspricht sehr realistische Grafik. Entwickelt wurde sie von DICE und wird aktuell eingesetzt bei Battlefield 3 und Need for Speed: The Run, also zwei völlig fremden Genres.

Erscheinen soll Generals 2 im Jahr 2013.

Und ein weiterer Fakt: Spielbar sein werden die Fraktionen GLA, EU und eine dritte unbekannte Fraktion. (siehe CnCInside)

 

Bewegung in der Welt von Command & Conquer

Der Eine oder Andere weiß vielleicht, dass ich vor einiger Zeit noch stolzer Admin der kleinen aber feinen Community-Seite Generals Zocker war. Der Fokus lag dabei auf einem meiner absoluten Lieblingsspiele: Command & Conquer. Daher möchte ich heute an dieser Stelle über tolle Neuigkeiten aus der Welt von Command & Conquer berichten.

In den letzten Tagen hat sich nämlich einiges getan, nun stecke ich nicht mehr so tief in der Community und habe auch keine Insider-Informationen oder ähnliches, aber dennoch. Nach dem enttäuschenden Spiel Command & Conquer 4 startete der große Umbruch, ein großer Teil der Community wendete sich ab, der damalige globale Community Manager verschwand und viele Entwickler aus dem Hause EA LA wurden entlassen. In den letzten Monaten gab es zwar bereits einige Fortschritte hinter den Kulissen, aber die zwei hoffnungsvollen Hammer folgten in der letzten Woche:

Zunächst wurde der neue globale Community-Manager vorgestellt und ich persönlich war dabei etwas überrascht und sehr erfreut, wer sich hinter EA CIRE verbirgt, nämlich der deutsche Community-Manager Gambler, der die deutsche Community in einer schweren Zeit übernahm und offenbar sehr gut geführt hat. Viel Erfolg in Los Angeles! Ich freue mich, dass man offenbar die deutsche Community-Kompetenz sehr zu schätzen weiß und somit den besten für diesen doch schwierigen Job gefunden hat.

Der zweite Hammer folgte wenig später, so hat EA Games ein neues Entwicklerstudio für die hauseigenen Strategiespiele, in erster Linie Command & Conquer, gegründet. Das neue Studio heißt Victory Games und sitzt ebenfalls in Los Angeles und wird damit ein schweres und großes Erbe antreten, denn das Command & Conquer Franchise erfreute sich in der Vergangenheit großer Beliebtheit, vor allem unter Westwood, übernommen und aufgekauft von EA Games, untergebracht bei EA LA und von eben diesen erfolgreich mit Teil 4 gegen die Wand gefahren. Es kann also nur noch besser werden und mit diesen zwei tollen Neuigkeiten bin ich frohen Mutes und freue mich, diese Welt weiterhin von außen zu betrachten.