Tag-Archiv: javascript

 

Gewinnspiel für Webworker

Christoph von LinuxUndIch veranstaltet aktuell ein klasse Gewinnspiel. Es werden Abso für das Webstandards-Magazin verlost und dank des Einsatzes von Christoph hat man auch die 3 Chance auf je ein Fachbuch zum Thema Javascript, Linux-Server mit Debian 6 und PHP 5.3 & MySQL. Das Gewinnspiel ist also ein absolutes MUSS für Webdesigner und Webdeveloper – so wie für mich.

Mich persönlich interessieren dabei neben dem Jahresabo des Webstandard-Magazins, dass 4mal im Jahr erscheint, auch die Fachbücher sehr:

Das JavaScript-Buch wäre für mich interessant, da ich in JavaScript bisher eher weniger Erfahrungen gemacht habe und es mit HTML5 wichtiger wird.

Das Linux-Server-Buch passt aktuell auch, denn wie ihr vielleicht wisst, habe ich vor kurzem meinen Server auf Debian 6 aktualisiert.

Und das letzte Buch ist für mich als PHP-Hobby-Entwickler spannend, da ich dann vielleicht ein paar neue Features in PHP 5.3 finde – welches ich durch mein kürzliches Update auch mittlerweile laufen habe. Vielleicht würde man dann auch sinnvolles zum Thema Objektorientierung in PHP lernen.

Und hier noch einmal der Link zum Gewinnspiel: Gewinnspiel für Webentwickler und diejenigen, die es werden wollen

 

AddThis valide einbinden

Mittlerweile gibt es immer mehr soziale Netzwerke, wie Twitter, Facebook und neuerdings auch Google+. Daneben existieren natürlich unzählige weitere. Diese Netzwerke sind für Blogger besonders praktisch, vor allem wenn man seine Artikel schnell und effizient verbreiten möchte. Daher ist mittlerweile fast jeder Blog mit Social Buttons für diese Netzwerke ausgestattet, mit denen man die Links direkt und ohne Umweg teilen kann. Das erfolgt entweder durch einen einfachen Klick auf „Gefällt mir“, „Tweet this“ oder neuerdings eben auch „+1“ von Google (letzterer hat dabei direkte SEO Vorteile). Wem das Ganze aber nun im wahrsten Sinne des Wortes zu bunt und auch zu unübersichtlich wird, der kann sich mit Tools, wie AddThis behelfen. Darum soll es heute bei mir gehen, genauer gesagt um eine valide – also (X)HTML-konforme – Einbindung in eine Webseite.

Doch ganz kurz, was genau ist AddThis eigentlich? AddThis bietet nahezu alle Sozialen Netzwerke als Verbreitungsmöglichkeit an. Diese kann man entweder manuell festlegen oder sie werden automatisch vom jeweiligen Besucher erfasst. Wer zusätzlich einen AddThis-Account sein eigen nennt, kann seine geteilten Links außerdem statistisch erfassen und verfolgen. Alles in allem also eine praktische Sache. Letztlich muss man nur den von AddThis generierten Code einbauen oder gar das passende Plugin (z.B. für WordPress) benutzen. Dabei können auch direkt die original Buttons in den verschiedenen Designs genutzt werden, wie es auch bei mir aktuell zu sehen ist.

— Weiterlesen —