Tag-Archiv: ea

 

Command & Conquer Generals 2 angekündigt

Es ist wieder soweit, ein neuer Command & Conquer-Teil wurde offiziell angekündigt, nachdem es in den letzten Wochen schon erste Hinweise gab. Warum wieder? Weil EA Games das Command & Conquer Franchise in den letzten Teilen als Goldesel missbraucht hat und einen Teil nach dem anderen auf den Markt geschmissen hatte, mit abnehmender Qualität. Der Gipfel der Command & Conquer Flops wurde mit Command & Conquer 4 erreicht. Doch diesmal soll alles anders werden – auch hier „mal wieder“! Bereits nach der Veröffentlichung von Command & Conquer 4 wurden Entwickler vor die Tür gesetzt und ein neues Studio für die künftigen RTS-Games (Echtzeitstrategiespiele) gegründet. Mittlerweie wurde das neue Studio mit dem Namen „Victory Games“ mit „BioWare“ verknüpft und hier entsteht derzeit der neueste Command & Conquer-Spross, der die Generals-Reihe fortsetzen wird. Die offizielle Ankündigung erfolgte letzte Woche:

In einer nahen Zukunft stehen die Staatsoberhäupter der Welt Sekunden davor, ein globales Abkommen zu unterschreiben, das den Krieg, wie wir ihn kennen, für immer beenden würde, … als ein verheerender Terroranschlag alle Teilnehmer des Friedensgipfels tötet. In einer Welt ohne Politiker, Diplomaten und Aktivisten bleiben nur noch die Generäle. Es liegt an Ihnen, ihre Rolle zu übernehmen, ihre Truppen zu befehligen und dem globalen Terrorismus ein für alle Mal ein Ende zu machen.

Es gibt auch erste interessante Fakten:

So wird Generals 2 auf der Frostbite2-Engine aufbauen. Diese Engine ist äußerst flexibel und verspricht sehr realistische Grafik. Entwickelt wurde sie von DICE und wird aktuell eingesetzt bei Battlefield 3 und Need for Speed: The Run, also zwei völlig fremden Genres.

Erscheinen soll Generals 2 im Jahr 2013.

Und ein weiterer Fakt: Spielbar sein werden die Fraktionen GLA, EU und eine dritte unbekannte Fraktion. (siehe CnCInside)

 

Battlefield 3 Open Beta gestartet

Seit gestern können nun alle Interessenten an der Beta-Phase von Battlefield 3 teilnehmen. Wenige Tage vorher durften schon Besitzer von Medal of Honor (Limited Edition) oder Vorbesteller antesten, aber nun kann auch der Rest einen Beta-Key ergattern

Dazu muss man nur auf die offizielle Beta-Seite von Battlefield 3 gehen und den Buttons zur Beta folgen. Sofern man nicht nachts zwischen 6 und 23 Uhr aufschlägt, muss man seine Personalausweisnummer parat halten, da das Spiel erst ab 18 Jahren freigegeben ist. Weitergeleitet wird man auf die Battlefield-Fanseite auf Facebook, dort gibt man nach einer Verifikation, dass man auch wirklich 18 Jahre alt ist, seinen Namen und seine E-Mail-Adresse an. Mit etwas Glück findet man dann auf der nächsten Seite schon seinen frischen Beta-Key.

— Weiterlesen —

 

Digitaler Vertrieb auch bei Games – Steam

Man gewöhnt sich ja so an einiges. Früher kaufte man alles noch auf einem festen Medium, z.B. CDs, DVDs oder eben CD- bzw. DVD-ROMs. Doch der Trend geht in den letzten Jahren mehr und mehr in die Richtung des digitalen Vertriebs, also des legalen Downloads von Medien, wie Musik, Filmen und Spielen.

Ganz gut daran gewöhnt ist man mittlerweile bei Musik. Inzwischen kann man mit iTunes & Co seine MP3s völlig legal aus dem Internet herunterladen. Ich persönlich nutze dazu schon länger Amazon MP3, mittlerweile über ein PlugIn für meinen Banshee, und bin damit auch sehr zufrieden, da es sich um DRM-freie Mp3-Dateien handelt.

Dann gibt es da noch Filme. Vor kurzem war es ja überall zu hören, zu lesen und zu sehen, dass die illegale Streaming-Seite kino.to vom Netz gegangen ist. Dabei gibt es auch hier schon längere Zeit legale Vertriebsformen über das Internet. Ich gehöre zwar noch zu den Menschen, die sich gerne eine DVD ins Regal stellen, aber auch hier wird sich in nächster Zeit wohl noch einiges ändern. Sei es über legale Streaming-Portale wie Videoload oder in Form von legalen Downloads.

Doch es gibt auch den Online-Vertrieb von PC-Spielen, ein echter Vorreiter hierbei war Valve. Valve – Erfinder von glorreichen Spielen wie Half Life und Counter Strike – hat bereits vor etlichen Jahren seine Plattform Steam aufgezogen. Zunächst diente sie vor allem dem Management seiner Online-Spiele und Freunde und natürlich einer guten Überwachung, ob dass Spiel denn auch legal erworben wurde. Ab Half Life 2 wurde Steam dann sogar zum Zwang und auch ältere Valve-Spiele wurden auf Steam portiert. In Folge eines Streits mit dem alten Publisher Sierra zeigte dann sogar EA Games Interesse an der Plattform und so kam es dazu, dass mittlerweile unzählige Spiele über Steam erworben werden können. Einfach in den Steam-Warenkorb legen, Bestellung abschicken, per PayPal & Co bezahlen, Spiel herunterladen und noch am selben Tag loszocken. Eigentlich ein geiles Konzept, allerdings mit zwei Schwächen: Der Sammler muss auf seine DVD-Rom und sein Handbuch verzichten und die Spiele sind teilweise sogar teurer als die DVD-Version. Doch nach dem ich nun vor einiger Zeit das Spiel Portal und vorgestern auch Team Fortress 2 kostenlos erworben hatte, bemerkte ich, mir fehlt aus der Orange Box nur noch Half Life 2 Episode 2, welches schon länger auf meinem Wunschzettel stand. So habe ich gestern zum ersten Mal ein Spiel über Steam gekauft und konnte noch am selben Tag loszocken.

Fazit: Der Online-Vertrieb per Download spart Zeit, vorausgesetzt man hat eine vernünftige Internetleitung, doch er hat auch noch seine Schwächen in Preis und Zubehör. Allerdings ist vor allem bei Steam positiv zu bewerten, man portiert mittlerweile auch Spiele Plattform-unabhänig auf Mac und bei mir keimt ganz schwach die Hoffnung, dass man eines Tages auch an Linux denkt. Man wird ja noch träumen dürfen… Und wer ebenfalls von einer Linux-Version für Steam träumt, sollte vielleicht dieser Gruppe beitreten ;-)

 

Need for Speed World Open Beta startet heute

Need for Speed ist eine der bekanntesten Rennspielmarken, die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Nun versuchen es die Entwickler mit einem völlig neuen Rennspiel-Format, Need for Speed World soll in Form eines Online-Spiels erscheinen. Am heutigen Tag soll die kostenlose offfene Beta-Testphase starten. Angesetzt ist dafür 10 Uhr PST, es sollte also am heutigen Abend in Mitteleuropa anfangen.

Auch ihr könnt an dieser Beta teilnehmen, alles was man dafür braucht ist ein EA Account. Damit kann man sich auf der offiziellen Seite anmelden und den Installer herunterladen. Diesen startet man dann ebenfalls mit seinem EA Account und lädt die Updates herunter.

Übrigens soll die offene Beta bis zum 05. Juli 2010 laufen. Der offizielle Release-Termin ist der 20. Juli 2010. Das Spiel soll dann übrigens kostenlos zum Spielen bereitstehen. Man muss dann für Spielinhalte, wie neue Fahrzeuge & Sonderausstattungen echtes Geld bezahlen.

— Weiterlesen —