Kategorien-Archiv: Erlebt

 

Firefox Mobile für Android

Heute habe ich im offiziellen Mozilla Blog eine nette Entdeckung gemacht. Offenbar gibt es den beliebten Browser Firefox nun auch als Mobile Version für Android. Den Browser findet man nun wie gewohnt im Android Market und der basiert auf der aktuellen Version 4 von Firefox. Allerdings muss man vor der Installation einiges beachten, denn leider sind nicht alle Android-Geräte mit dem Feuerfuchs kompatibel, wie ich heute ebenfalls feststellen musste.

Zunächst gelten folgende Systemanforderung an das mobile Android-Gerät:

  • mindestens Android 2.0
  • 512 MB RAM
  • 17 MB interner Speicher

Hier besteht für viele Geräte kein Problem, allerdings gibt es noch eine weitere wichtige Anforderung:

  • CPU mindestens ARMv7
  • Aktuell kein ARMv6 unterstützt

Eine Liste der kompatiblen Geräte findet ihr im Mozilla Wiki. Unter den kompatiblen Geräten befinden sich unter anderem das HTC Desire, HTC Desire HD, HTC Desire Z und das Sony Ericsson Xperia X10. Allerdings werden Geräte wie das HTC Legend, HTC Tattoo, HTC Wildfire und Sony Ericsson Xperia X10 Mini NICHT unterstützt und sind somit nicht mit dem Fuchs lauffähig.

Allerdings gibt es eine kleine Hoffnung auch für ARMv6-Geräte. Zwar existiert aktuell keine Version für diese Geräte, aber im Wiki gibt es folgendes Zitat.

While we’d like Firefox to run on as many phones as possible, we are focusing first on devices that can run current versions of Firefox with acceptable performance. As we improve Firefox’s speed and memory use, it might become possible for us to support ARMv6 phones in the future, but we are not actively working on it now.

Es ist also vielleicht möglich, dass auch ARMv6-Geräte in Zukunft unterstützt werden.

Übrigens gibt es aber dennoch eine sehr gute Alternative. Der Dolphin Browser HD läuft auch auf ARMv6-Geräten. Dieser ist übrigens der erste Android-Browser, der auch unzählige Erweiterungen, darunter auch XMarks, Read It Later oder LastPass zur Verfügung stellt. Die Erweiterungsliste von Firefox Mobile sieht dagegen noch etwas mau aus.

 

Windows 7 Service Pack 1 mit Ubuntu

Vor einigen Tagen bzw. Wochen ist das erste Service Pack für Windows 7 erschienen. Da ich auf meinem Computer hauptsächlich Ubuntu betreibe, liegt Windows bei mir in einem Dual-Boot-System. Windows starte ich dann eigentlich nur, wenn ich mal wieder ein nettes Spiel zocken möchte ;-) Nun wollte ich aus Sicherheitsgründen mein Windows 7 auf den neuesten Stand bringen und genau dafür Service Pack 1 installieren. Das versuchte ich über das normale automatische Windows-Update, da dann nur die Updates aus dem Service Pack installiert werden, die auch benötigt werden und noch nicht vorhanden sind. Doch dann kam eine merkwürdige Fehlermeldung, ein Fehlercode, der übrigens nicht half, denn der eigentliche Fehler ist im Internet unter anderen Codes abrufbar… Aber egal, ich konnte mir denken woran es liegt, denn bereits vor einer Weile fand ich diesen Artikel bei Heise.

Das Problem: Windows findet seinen eigenen Bootloader im MBR (Master Boot Sektor) nicht mehr, da dort die Dual-Boot-Lösung Grub von Linux alias Ubuntu sich vorgedrängelt hat ;-)

Die Lösung: Im Internet mal flugs gegoogelt und auch einiges gefunden, allerdings Lösungen von nicht funktionstüchtig, bis riskant über zu kompliziert. Aber da ich das Problem bereits erkannt hatte, habe ich mir eine eigene relativ einfache Lösung herbeigezaubert:

— Weiterlesen —

 

Firefox 4 ist da!

Vielen bekannt, von vielen geliebt und einer der ernst zu nehmensten Gegner vom Internet Explorer: Der Browser aus dem Hause Mozilla bringt heute endlich seine neue Version des beliebten Feuerfuchses heraus. Heute hat Mozilla Firefox 4 veröffentlicht und damit einen optisch schlankeren, moderneren und schnelleren Browser abgeliefert.

© Mozilla

Ich verwende Firefox 4 bereits seit mehreren Monaten, denn ich habe bereits die ersten Beta-Versionen installiert gehabt und war mit der neuen Version äußerst zufrieden, vor allem mit der neuen Geschwindigkeit.

Eine genaue bildliche und schriftliche Übersicht über die Änderungen, sogar passend zum Betriebssystem, findet ihr auf der Feature-Seite von Mozilla und in den Release Notes.

Und zum Download für alle Betriebssysteme und Sprachen geht es hier lang.

Viel Spaß! ;-)

:ubuntu: Update: Für die Ubuntu-Nutzer unter euch ein hilfreicher Hinweis zum Thema
Firefox 4 aus dem Mozilla-PPA installieren

 

Wettbewerb im Multimedia-Netz?

Zum Anfang diesen Jahres hat mein Vermieter, die Degewo, einen Versorgungsvertrag mit Kabel Deutschland abgeschlossen. Damit wurde die TV-Kabel-Versorgung von Tele Columbus auf Kabel Deutschland umgestellt. Doch das war offenbar nur der Anfang. Etwas später landete bei mir ein Bescheid, dass man demnächst plane, die Leitungen zu erneuern und modernisieren und damit auch die Möglichkeit für Internet und Telefon über die TV-Dose mitzuliefern. Die Bauarbeiten gingen dann über mehrere Monate, auch die neuen TV-Dosen in den Wohnungen wurden installiert. Gestern war dann unser „Medienberater“ von Kabel Deutschland vor Ort und hat die TV-Dosen gecheckt und den Mietern, darunter auch mir, über gute Angebote berichtet. Dabei waren verführerische TV- und Internet-Angebote. Die TV-Angebote sind hier für mich eher uninteressant, doch die Internet-Angebote habe ich mir ausgiebig erklären lassen. Darunter auch ein DSL-Anschluss mit symmetrischen 100MBit/s, das ist natürlich sau-schnell (im Vergleich, aktuell habe ich asymmetrische 6MBit/s). Doch man sollte immer zwei-mal über so etwas nachdenken und hinter die Kulissen schauen.

— Weiterlesen —

 

Debian – Es ist vollbracht

Heute Nacht war es endlich soweit. Ich habe, wie angekündigt, meinen Root Server von OpenSuse auf Debian umgestellt. Und so viel sei gesagt: Es war (natürlich) nicht ganz einfach, es gab doch einige unvorhergesehene Probleme, aber die meisten Komponenten auf dem Server laufen wieder. Vielleicht werde ich demnächst hier etwas umfangreicher schreiben, wie man einen 1&1 Root Server auf Debian inkl. Plesk umstellt.

Aber zunächst: Viel Spaß auf meiner Seite auf einer neuen Linux-Distribution ;-)

 

Keine Lust, keine Zeit, aber es lebt noch

Ja, ich gebe es zu, ich habe derzeit schlicht keine Lust zum Bloggen. Mein letzter Blogartikel liegt nun ziemlich genau 3 Wochen zurück. Dazu kommt noch die Tatsache, dass ich auch kaum Zeit für dieses Hobby habe. In erster Linie kostet das Studium derzeit wieder viel Zeit, hinter mir liegen in den letzten Wochen Tests und Belegarbeiten und vor mir stehen insgesamt 3 Klausuren in den nächsten 2 Wochen, lernen ist also angesagt ;-)

Dabei passiert mir regelmäßig so vieles, was man perfekt als Blogartikel missbrauchen könnte. So müsste ich eigentlich an dieser Stelle darüber schreiben, wie sich vor ca 2 Wochen die Handwerker hier aufgeführt haben. Handwerker aus dem Hause Degewo, die morgens u.a. die Heizkostenzähler tauschen wollten und sich aufspielten, als wären sie der Chef der Wohnung… diese betrachte ich allerdings als MEINE Wohnung, ich bezahle schließlich (immer pünktlich) meine Miete! Fazit aus dieser Erfahrung: Diese Handwerker (insbesondere einer von denen) bräuchten dringend eine Schulung im Bereich Kundenkontakt.

Und was ist sonst noch passiert? Neulich kam meine Abstimmungsbenachrichtigung für einen kommenden Volksentscheid (oder wie man das jetzt auch korrekter Weise nennen soll) in dem es um das Berliner Wasser und dessen Privatisierung geht, hier muss ich mich noch näher belesen. Was sonst noch? Neulich ist mir ein Schnürsenkel gerissen, heute kam das neue bestellte Paar, versendet mit einem Umschlag für 5,80€!!! OK, das ist alles wenig spektakulär, vielleicht schreibe ich auch all das in diesem einen Artikel.

 

Erste Smartphone-Erfahrungen

Neulich hatte ich berichtet, dass ich mir mehr oder weniger „spontan“ ein Smartphone zugelegt habe, endlich! Heute möchte ich einfach meine ersten Eindrücke schildern.

Ausgesucht hatte ich mir ein HTC Legend, darauf läuft das Handy-Betriebssystem Android von Google. Ich habe mich von Anfang an gegen ein iPhone entschieden (aus verschiedenen Gründen), allerdings für geschenkt hätte ich natürlich eins genommen – ich habe schließlich nicht umsonst bei entsprechenden Gewinnspielen teilgenommen ;-) – aber es hat eben nicht sein sollen.

Wie auch immer, hier zu meinen Eindrücken:

— Weiterlesen —

 

Nachträglich selbst beschenkt

Ja, und so war es ja auch gedacht! Ich habe zu Weihnachten wieder mal sehr schöne Geschenke bekommen, darunter z.B. ein Carrera Sebastian Vettel F1 Red Bull für meinen vor-weihnachtlichen Gewinn und endlich eine vernünftige neue Digitalkamera, dazu gab es aber auch wie immer nett Kohle ;-). Nun hatte ich zwei Dinge im Kopf, die ich mir kaufen wollte: Entweder einen neuen Laptop oder endlich ein Smartphone, dabei schwankte ich schon lange eher in Richtung Smartphone. Seit ca. Oktober letzten Jahres habe ich dabei das HTC Legend im Visier, ich hatte dabei außerdem festgestellt, dass es dieses Vodafone, wo ich bereits glücklicher Kunde bin, mit guten Verträgen gibt. Heute bin ich dann losgestiefelt, zunächst zur Sparkasse mein Geld einzahlen ;-), danach weiter zur S-Bahn (ganz nebenbei – die Bahn hat es mal wieder nicht im Griff die Berliner S-Bahn regelmäßig bei Winter fahren zu lassen), gefahren bin ich dann ins berühmte Eastgate (übrigens sehr zu empfehlen). Dort wollte ich mir erstmal Taschenkalender kaufen, diese habe ich dort auch bekommen, sogar identisch mit meinen aktuellen 2010er Kalendern, nur eben für 2011 ;-). Doch was lag Gegenüber des Schreibwarenladens? Genau! Der Vodafone-Shop, fast leer, das HTC Legend auf dem Präsentierteller und eine sehr nette hilfsbereite Verkäuferin. Flugs hingegangen und nach dem üblichen „Hallo“ fragte ich nach dem HTC Legend mit Vertrag & Co. Nach etwas hin und hergerechne der netten Dame kamen wir zu einem Vertrag für Junge Leute (unter 25 Jahre = 5 Euro pro Monat billiger) mit Festnetz- und Datenflat, nebenbei 100 Frei-SMS, das Ganze für 29,95€ im Monat plus 29,90€ einmalig für das Smartphone. Vier Unterschriften später bekam ich dann eine gefüllte Vodafone-Tüte mit meinem neuen Spielzeug… übirgens leider mit neuer Nr., da sich mein CallYa-Dingsbums schwieriger als gedacht übertragen ließ, weil diese nicht auf meinen Namen läuft… egal, eine Rufumleitung macht es im Moment möglich, mich dennoch zu erreichen ;-)

Inzwischen habe ich mein neues Telefon eingerichtet und vieles konfiguriert, ja, herrlich, integriertes WLAN für daheim, mobiles Internet für Unterwegs und absolut geniale Apps im Android-Appstore. Installiert habe ich bisher übrigens unter anderem XMarks, Sunshine Live, Meebo, VZ-Netzwerke, Facebook… Außerdem Emails installiert und ich habe auch einen SSH-Client bereit für evtl. Server-Probleme hier ;-) Daten synchronisiere ich via DropBox, meine Kontakte über Google… ich bin begeistert :carefree:

Übrigens: netter Nebeneffekt. Neulich habe ich bei Miki einen kleinen Vakuum-Lautsprecher für unterwegs gewonnen, diesen kann ich via Klinkie-Anschluss auch an meinem neuen Smartphone anstöpseln, der Sound dabei ist sehr gut, das hätte ich kaum geglaubt.

Naja, wie auch immer, ich werde jetzt bestimmt weiter spielen :teasing:

 

Bailey und Felix wünschen Frohe Weihnachten

Nun ist es fast soweit, morgen ist Weihnachten. Und zu diesem Anlass wünschen mein Bailey und ich euch ein frohes Weihnachtsfest.

Kennt ihr etwa den Bailey nocht nicht?

Ja, ich gebe es zu, ich habe Plüschtiere, eines davon ist mein großer Teddy-Bär (jeder darf schließlich eine Macke haben :blush: ). Angefangen hat die Teddy-Macke bei Miki: angefangen hat das ganze mit Brummel, danach bekam ihr damaliger „Liebster“ Fussel. Und Weihnachten 2005 hat es dann geklappt, da habe auch ich einen eigenen großen Teddy bekommen, zu dieser Zeit war übrigens ein Likör namens Baileys bei uns modern, und da mein lieber dicker Teddy-Bär eine sehr ähnliche Farbe hat, ist er so zu diesem Namen gekommen. Übrigens gab es in den letzten Jahren bei Miki noch weiteren Bärenzuwachs: Knuddel und Kuschel.

Mein Bailey ist auch mit mir zusammen vorübergehend nach Thüringen ausgewandert und hat dort einiges mit mir durchgemacht, denn als sich mein Erzeuger dazu entschlossen hatte, kein Wort mehr mit mir wechseln zu wollen, konnte ich mich knappe 2 Wochen mit meinem Bailey unterhalten. Er hat außerdem auf mich als Fahranfänger bei den Besuchsfahrten zwischen Berlin und Thüringen aufgepasst… so ein Bär auf dem Beifahrersitz macht offenbar Eindruck, Blicke waren garantiert :laugh: Natürlich ist Bailey immer noch bei mir und er quengelte bei Miki, er wolle auch gemalt werden! Danke übrigens an dieser Stelle für das tolle Bild an Miki. Er freut sich außerdem auf die Bären-Familien-Zusammenführung zu Weihnachten.

 

Adieu Rewe!

Tja, so ist das. Noch vor ca. einem Jahr war ich begeistert, als ich entdeckte, dass bei mir um die Ecke eine Filiale von Rewe ist, die ich zu Fuß innerhalb kurzer Zeit erreichen konnte. Doch heute ist es zum zweiten Mal passiert: Meine EC-Karte wurde nicht akzeptiert. Nach dem ich also bereits völlig lustlos und von Hunger geplagt losgelaufen bin, meinen kleinen Korb nach und nach mit leckeren Lebensmitteln vollgeladen habe und mich an der Kasse anstellte, durfte alles wieder ausgepackt werden und ich durfte nach einer sinnlosen 3/4-Stunde nach Hause laufen, immer noch voller Hunger und ohne Essen im Haus. An der Kasse passierte das selbe, wie ca. vor einem Monat, die Karte wurde von der Kasse mit der Meldung „Vorgang abgebrochen“ wieder ausgespuckt. Daraufhin sagte ich zur Kassierin: „Wenn ich jedes Mal vorher zur Sparkasse laufen muss, dann kann ich dort auch direkt beim Kaisers einkaufen…“, als mein Beutel wieder leer war, fügte ich noch hinzu „Bitte richten Sie Ihrem Chef aus, dass Sie soeben einen Stammkunden verloren haben.“ Denn tatsächlich, ich bin das letzte Jahr nahezu wöchentlich dort einkaufen GEWESEN.

Ich weiß nicht woran es liegt, die Karte funktioniert sonst überall, nur bei Rewe nicht. Auch eine Nachfrage bei der Berliner Sparkasse ergab, es liegt nicht an der Karte, nicht am Konto… Vielleicht liegt es ja auch einfach nur daran, dass Rewe in letzter Zeit immer wieder, im 2-Wochen-Takt ihre EC-Karten-Technik umstellt, mal mit PIN, dann wieder mit Unterschrift… davon war auch in den Medien zu lesen, Stichwort „Datenschutz“ und „Unterschrift“.