Kategorien-Archiv: Spiele

 

Steam für Linux!

Bereits vor einigen Wochen tauchte ein Interview-Video von Gabe Newell (Gründer und Geschäftsführer von Valve) auf, welches bereits vorher verbreitete Gerüchte bestätigte, dass Steam aktuell auf Linux portiert werden soll.

Doch was ist Steam überhaupt? Steam ist ein Online-Store für PC-Games. Dort können mittlerweile Games von fast allen Publishern digital erworben, installiert und gespielt werden.

Nun – mitten im Steam Summersale (in dem auch ich wieder zugeschlagen habe) – wurde der offizielle Valve (Entwickler von Steam) Linux-Blog eröffnet. Hier stellt sich das von Valve zusammengestellte Linux-Team kurz vor und erläutert im neuesten Artikel, was sie nun mit Steam für Linux vor haben:

So ist es zunächst geplant, Steam für Ubuntu anzubieten. Das liegt vor allem daran, dass Ubuntu eine der beliebtesten Distributionen ist. Für den Anfang begrenzt man sich darauf, weil man eben noch etwas experimentieren muss. Es ist aber geplant, später auch weitere Distributionen zu unterstützen.

Nun reicht Steam allein natürlich nicht aus, denn davon hat man nichts, wenn es nicht auch Spiele für Linux gibt. Zu diesem Zweck soll als erstes das Spiel Left4Dead 2 auf Basis der Source Engine mit OpenGL und damit auch unter Linux zum laufen gebracht werden – und das möglichst ohne Performance-Einbußen. Danach ist es geplant weitere Valve Titel zu portieren. Da man mit Left4Dead 2 ein Spiel mit Source Engine portiert, liegt also der Verdacht nahe, dass bei einem Erfolg weitere Source-Titel, wie z.B. Half Life 2, Portal, Team Fortress 2 oder Counter Strike, im Linux-Steam zur Verfügung stehen könnten.

Übrigens: Der Summersale läuft noch bis zum 23.07.2012. Also geht ruhig auf Schnäppchenjagd ;-)

 

Command & Conquer Generals 2 angekündigt

Es ist wieder soweit, ein neuer Command & Conquer-Teil wurde offiziell angekündigt, nachdem es in den letzten Wochen schon erste Hinweise gab. Warum wieder? Weil EA Games das Command & Conquer Franchise in den letzten Teilen als Goldesel missbraucht hat und einen Teil nach dem anderen auf den Markt geschmissen hatte, mit abnehmender Qualität. Der Gipfel der Command & Conquer Flops wurde mit Command & Conquer 4 erreicht. Doch diesmal soll alles anders werden – auch hier „mal wieder“! Bereits nach der Veröffentlichung von Command & Conquer 4 wurden Entwickler vor die Tür gesetzt und ein neues Studio für die künftigen RTS-Games (Echtzeitstrategiespiele) gegründet. Mittlerweie wurde das neue Studio mit dem Namen „Victory Games“ mit „BioWare“ verknüpft und hier entsteht derzeit der neueste Command & Conquer-Spross, der die Generals-Reihe fortsetzen wird. Die offizielle Ankündigung erfolgte letzte Woche:

In einer nahen Zukunft stehen die Staatsoberhäupter der Welt Sekunden davor, ein globales Abkommen zu unterschreiben, das den Krieg, wie wir ihn kennen, für immer beenden würde, … als ein verheerender Terroranschlag alle Teilnehmer des Friedensgipfels tötet. In einer Welt ohne Politiker, Diplomaten und Aktivisten bleiben nur noch die Generäle. Es liegt an Ihnen, ihre Rolle zu übernehmen, ihre Truppen zu befehligen und dem globalen Terrorismus ein für alle Mal ein Ende zu machen.

Es gibt auch erste interessante Fakten:

So wird Generals 2 auf der Frostbite2-Engine aufbauen. Diese Engine ist äußerst flexibel und verspricht sehr realistische Grafik. Entwickelt wurde sie von DICE und wird aktuell eingesetzt bei Battlefield 3 und Need for Speed: The Run, also zwei völlig fremden Genres.

Erscheinen soll Generals 2 im Jahr 2013.

Und ein weiterer Fakt: Spielbar sein werden die Fraktionen GLA, EU und eine dritte unbekannte Fraktion. (siehe CnCInside)

 

Battlefield 3 Open Beta gestartet

Seit gestern können nun alle Interessenten an der Beta-Phase von Battlefield 3 teilnehmen. Wenige Tage vorher durften schon Besitzer von Medal of Honor (Limited Edition) oder Vorbesteller antesten, aber nun kann auch der Rest einen Beta-Key ergattern

Dazu muss man nur auf die offizielle Beta-Seite von Battlefield 3 gehen und den Buttons zur Beta folgen. Sofern man nicht nachts zwischen 6 und 23 Uhr aufschlägt, muss man seine Personalausweisnummer parat halten, da das Spiel erst ab 18 Jahren freigegeben ist. Weitergeleitet wird man auf die Battlefield-Fanseite auf Facebook, dort gibt man nach einer Verifikation, dass man auch wirklich 18 Jahre alt ist, seinen Namen und seine E-Mail-Adresse an. Mit etwas Glück findet man dann auf der nächsten Seite schon seinen frischen Beta-Key.

— Weiterlesen —

 

Portal wieder kostenlos zu haben

Eines der innovativsten Spiele ist derzeit (wieder) kostenlos zu haben: Portal. Das Spiel überzeugt dadurch, dass es nicht um Gewalt geht, sondern dass es – gepaart mit einer witzigen Story – vor allem zum Denken anregt. Das Spiel gab es bereits im Mai 2010 kostenlos zu haben, danach hat es wieder ein paar Euronen gekostet. Für alle, die es damals verpasst haben und das Spiel bis heute nicht in ihrer Steam-Bibliothek haben, können es bis zum 20. September 2011 kostenlos und völlig legal herunterladen, also pünktlich zum Wochenende.

Was ihr dafür tun müsst? Eigentlich gar nichts, außer in den Steam-Account einloggen – bzw. einen neuen Account anlegen – und dann von dieser Seite das Spiel installieren. Danach kann der Spielspaß schon beginnen.

Wem das Spiel Spaß macht – und davon gehe ich aus – der kann sich danach auch an den Nachfolger machen. Auch Portal 2 bekommt man – allerdings NICHT kostenlos – als Download bei Steam oder auch als Version in einer echten Verpackung mit echter DVD.

 

Diablo 3 Anmeldung zur Beta – So funktioniert’s

Aus dem Hause Blizzard kommen eher selten Spiele, aber wenn sie kommen, werden sie mit einer enormen Begeisterung der Fans empfangen. Aus der Schmiede Blizzard kommen Titel wie Warcraft, Starcraft und nicht zuletzt Diablo. Diese 3 Spiele-Serien gehören zu den beliebteste PC-Games weltweit. Der nächste große Wurf – nach Starcraft II im letzten Jahr – wird wohl Diablo III, welches im nächsten Jahr erscheinen könnte, der nächste Blizzard-Hit. Seit einigen Tagen ist es nun auch möglich, sich für die Beta-Phase (öffentliche Test-Phase) anzumelden. Dazu wird nur ein Battle.net-Account benötigt. Diesen kann man problemlos kostenlos registrieren, wenn man noch keinen Account sein eigen nennt. Wer bereits Spiele von Blizzard gespielt hat, besitzt mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits einen Account.

Um sich zum Beta-Phase anzumelden, welche auch Diablo 3 betrifft, muss nur folgende Webseite besuchen:

— Weiterlesen —