Kategorien-Archiv: Computerspiele

 

Command & Conquer Tiberium Alliances

Erst vor wenigen Tagen habe ich hier darüber berichtet, dass ein neuer Command & Conquer Teil angekündigt wurde: Command & Conquer Generals 2. Aber jetzt haltet euch fest, nun ist sogar ein zweites Spiel aus dem Command & Conquer Franchise unterwegs. Noch kurz vor der Bekanntgabe von Command & Conquer Generals 2 wurde gemunkelt, dass der nächste Teil Command & Conquer Alliances oder ähnlich heißen könnte. Es sind nämlich Informationen aufgetaucht, dass entsprechende Domains von EA Games reserviert wurden. Nach Generals 2 ist das fast in Vergessenheit geraten, doch nun ist die Bombe geplatzt, ein zweiter Teil ist gerade in der Mache: Command & Conquer Tiberium Alliances. Dabei soll es sich um ein Free2Play Browsergame handeln, dass natürlich im Tiberium-Universum angesiedelt ist. Auch das passt zu Monate-alten Informationen. So wurde kurz nach Bekanntgabe der Gründung von Victory Games (inzwischen mit BioWare verbunden) und dem neuen Entwicklungschef Jon Van Caneghem, der bereits Erfahrung mit ähnlichen Spielen im Online-Sektor gemacht hat, damit gerechnet.

Wer jetzt Lust auf mehr bekommt, kann sich jetzt schon für die geschlossene Beta-Phase registrieren. Die Beta-Phase soll übrigens schon morgen starten!

 

Battlefield 3 Open Beta gestartet

Seit gestern können nun alle Interessenten an der Beta-Phase von Battlefield 3 teilnehmen. Wenige Tage vorher durften schon Besitzer von Medal of Honor (Limited Edition) oder Vorbesteller antesten, aber nun kann auch der Rest einen Beta-Key ergattern

Dazu muss man nur auf die offizielle Beta-Seite von Battlefield 3 gehen und den Buttons zur Beta folgen. Sofern man nicht nachts zwischen 6 und 23 Uhr aufschlägt, muss man seine Personalausweisnummer parat halten, da das Spiel erst ab 18 Jahren freigegeben ist. Weitergeleitet wird man auf die Battlefield-Fanseite auf Facebook, dort gibt man nach einer Verifikation, dass man auch wirklich 18 Jahre alt ist, seinen Namen und seine E-Mail-Adresse an. Mit etwas Glück findet man dann auf der nächsten Seite schon seinen frischen Beta-Key.

— Weiterlesen —

 

Portal wieder kostenlos zu haben

Eines der innovativsten Spiele ist derzeit (wieder) kostenlos zu haben: Portal. Das Spiel überzeugt dadurch, dass es nicht um Gewalt geht, sondern dass es – gepaart mit einer witzigen Story – vor allem zum Denken anregt. Das Spiel gab es bereits im Mai 2010 kostenlos zu haben, danach hat es wieder ein paar Euronen gekostet. Für alle, die es damals verpasst haben und das Spiel bis heute nicht in ihrer Steam-Bibliothek haben, können es bis zum 20. September 2011 kostenlos und völlig legal herunterladen, also pünktlich zum Wochenende.

Was ihr dafür tun müsst? Eigentlich gar nichts, außer in den Steam-Account einloggen – bzw. einen neuen Account anlegen – und dann von dieser Seite das Spiel installieren. Danach kann der Spielspaß schon beginnen.

Wem das Spiel Spaß macht – und davon gehe ich aus – der kann sich danach auch an den Nachfolger machen. Auch Portal 2 bekommt man – allerdings NICHT kostenlos – als Download bei Steam oder auch als Version in einer echten Verpackung mit echter DVD.

 

Diablo 3 Anmeldung zur Beta – So funktioniert’s

Aus dem Hause Blizzard kommen eher selten Spiele, aber wenn sie kommen, werden sie mit einer enormen Begeisterung der Fans empfangen. Aus der Schmiede Blizzard kommen Titel wie Warcraft, Starcraft und nicht zuletzt Diablo. Diese 3 Spiele-Serien gehören zu den beliebteste PC-Games weltweit. Der nächste große Wurf – nach Starcraft II im letzten Jahr – wird wohl Diablo III, welches im nächsten Jahr erscheinen könnte, der nächste Blizzard-Hit. Seit einigen Tagen ist es nun auch möglich, sich für die Beta-Phase (öffentliche Test-Phase) anzumelden. Dazu wird nur ein Battle.net-Account benötigt. Diesen kann man problemlos kostenlos registrieren, wenn man noch keinen Account sein eigen nennt. Wer bereits Spiele von Blizzard gespielt hat, besitzt mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits einen Account.

Um sich zum Beta-Phase anzumelden, welche auch Diablo 3 betrifft, muss nur folgende Webseite besuchen:

— Weiterlesen —

 

Digitaler Vertrieb auch bei Games – Steam

Man gewöhnt sich ja so an einiges. Früher kaufte man alles noch auf einem festen Medium, z.B. CDs, DVDs oder eben CD- bzw. DVD-ROMs. Doch der Trend geht in den letzten Jahren mehr und mehr in die Richtung des digitalen Vertriebs, also des legalen Downloads von Medien, wie Musik, Filmen und Spielen.

Ganz gut daran gewöhnt ist man mittlerweile bei Musik. Inzwischen kann man mit iTunes & Co seine MP3s völlig legal aus dem Internet herunterladen. Ich persönlich nutze dazu schon länger Amazon MP3, mittlerweile über ein PlugIn für meinen Banshee, und bin damit auch sehr zufrieden, da es sich um DRM-freie Mp3-Dateien handelt.

Dann gibt es da noch Filme. Vor kurzem war es ja überall zu hören, zu lesen und zu sehen, dass die illegale Streaming-Seite kino.to vom Netz gegangen ist. Dabei gibt es auch hier schon längere Zeit legale Vertriebsformen über das Internet. Ich gehöre zwar noch zu den Menschen, die sich gerne eine DVD ins Regal stellen, aber auch hier wird sich in nächster Zeit wohl noch einiges ändern. Sei es über legale Streaming-Portale wie Videoload oder in Form von legalen Downloads.

Doch es gibt auch den Online-Vertrieb von PC-Spielen, ein echter Vorreiter hierbei war Valve. Valve – Erfinder von glorreichen Spielen wie Half Life und Counter Strike – hat bereits vor etlichen Jahren seine Plattform Steam aufgezogen. Zunächst diente sie vor allem dem Management seiner Online-Spiele und Freunde und natürlich einer guten Überwachung, ob dass Spiel denn auch legal erworben wurde. Ab Half Life 2 wurde Steam dann sogar zum Zwang und auch ältere Valve-Spiele wurden auf Steam portiert. In Folge eines Streits mit dem alten Publisher Sierra zeigte dann sogar EA Games Interesse an der Plattform und so kam es dazu, dass mittlerweile unzählige Spiele über Steam erworben werden können. Einfach in den Steam-Warenkorb legen, Bestellung abschicken, per PayPal & Co bezahlen, Spiel herunterladen und noch am selben Tag loszocken. Eigentlich ein geiles Konzept, allerdings mit zwei Schwächen: Der Sammler muss auf seine DVD-Rom und sein Handbuch verzichten und die Spiele sind teilweise sogar teurer als die DVD-Version. Doch nach dem ich nun vor einiger Zeit das Spiel Portal und vorgestern auch Team Fortress 2 kostenlos erworben hatte, bemerkte ich, mir fehlt aus der Orange Box nur noch Half Life 2 Episode 2, welches schon länger auf meinem Wunschzettel stand. So habe ich gestern zum ersten Mal ein Spiel über Steam gekauft und konnte noch am selben Tag loszocken.

Fazit: Der Online-Vertrieb per Download spart Zeit, vorausgesetzt man hat eine vernünftige Internetleitung, doch er hat auch noch seine Schwächen in Preis und Zubehör. Allerdings ist vor allem bei Steam positiv zu bewerten, man portiert mittlerweile auch Spiele Plattform-unabhänig auf Mac und bei mir keimt ganz schwach die Hoffnung, dass man eines Tages auch an Linux denkt. Man wird ja noch träumen dürfen… Und wer ebenfalls von einer Linux-Version für Steam träumt, sollte vielleicht dieser Gruppe beitreten ;-)

 

Team Fortress 2 ab sofort kostenlos verfügbar

Es ist nicht das erste Mal, dass Valve eines seiner Top-Spiele den Spielern kostenlos zur Verfügung stellt. Nach Portal – welches inzwischen wieder nur noch gegen Geld erhältlich ist – ist nun Team Fortress 2 dran. Seit ein paar Tagen bekommt man den Multiplayer-Shooter im 3D-Comic-Stil kostenlos über Valves Steam-Plattform. Alles was man dazu benötigt, ist ein Steam-Account, den man sich kostenlos angelegen kann, wenn man noch keinen hat. Dazu benötigt außerdem die Steam-Plattform (für Windows oder Mac). Wenn man das alles beisammen hat, dann kann man schon fast loslegen: Einfach diese Webseite besuchen auf „get it now“ klicken und den Anweisungen folgen.

— Weiterlesen —

 

Rennspiel-Fans werden zu Rasern?

Eine – in meinen Augen mal wieder fragwürdige – Studie möchte folgendes zu Tage gebracht haben: Junge Spieler von Rennspielen am Computer oder Spielkonsolen sollen dazu neigen, auch im späteren Leben mit Führerschein im realen Straßenverkehr rasanter zu fahren.

Dazu wurden 2.000 Probanden im Alter von 16 bis 17 Jahren befragt, die wurden dann zwei Jahre später erneut unter die Lupe genommen und ihr Fahrverhalten per Fragebogen erneut untersucht. Statistisch ausgewertet wurden die Zahlen dann von 354 Teilnehmern. Eine sog. „sorglose Einstellung“ gegenüber rasanten Geschwindigkeit sei signifikant bei jungen Rennsimulations- oder Drive-Em-Ups á la Grand Theft Auto -Spielern. Ganz nebenbei soll auch Alkohol bei den Spielern eher unterschätzt werden, denn schließlich macht ja besoffenes betrunkenes Fahren am Computer auch Spaß… Weitere Informationen über die Studie findet man unter anderem bei heise.

Ich persönlich reagiere immer etwas empfindlich, wenn es um Studien geht, die die „Gefahr“ von Computerspielen aufzeigen möchten. Und auch die obigen Zahlen lassen mich eher stutzig werden (2.000 Teilnehmer und 354 ausgewertete Antworten?). Außerdem wurden die jungen Leute offenbar nur per Fragebogen untersucht, ein echter Fahrtest scheint nicht erfolgt zu sein.

Übrigens, liest man den vollständigen Artikel bei NewScientist, so trifft man auch auf einen weiteren interessanten Punkt. Denn hier spricht man auch davon, dass es weitere Studien gibt, die durchaus positive Wirkungen auf den Spieler haben können. Beispielsweise kann so die Voraus- und Weitsicht des Spielers und späteren Fahrers trainiert werden.

Aber vielleicht erklärt sich ja über diese Studie, warum ich gestern vom Polizeipräsidenten Post bekommen habe. Denn auch ich habe in meiner Jugend Spiele wie Grand Theft Auto und Need for Speed gespielt.

 

Starcraft 2 – Probekeys und Spielbericht

Ich habe es geschafft: Vor einigen Tagen habe ich die Kampagne von Starcraft 2 – Wings of Liberty erfolgreich abgeschlossen. Und ich muss sagen, es hat tierischen Spaß gemacht. Ehrlich gesagt, hätte ich nie gedacht, dass ich mal ein Starcraft-Fan werde, aber es ist geschehen. Denn die Story ist genial erzählt, nicht zu starr und linear, sondern ziemlich individuell mit netten Zwischensequenzen und Liebe zum Detail. Und auch die Errungenschaften locken einen, die Missionen noch mal auf anderen Schwierigkeitsstufen durchzuspielen und natürlich gehört zu Starcraft auch der Multiplayer-Modus im Battle.net.

Ich bin dank eines Probekeys für Starcraft 2 in den Genuss gekommen, das Spiel zu testen. Denn ein Spiel für gut 50€ einfach so kaufen, mache ich nur äußerst selten, bei Titeln, bei denen ich mir sicher bin, dass sie gut sind bzw. wo ich bereits eine Demo oder Beta gespielt habe. Mit Hilfe des Probekeys konnte ich Starcraft 2 komplett herunterladen und installieren, danach 7 Stunden spielen. Dann entschloss ich mich, mir das Spiel zu kaufen, dazu musste ich im Battle.net nur meinen Vollversions-Key aktivieren und das Spiel samt Spielstände und Fortschritte war auf unbegrenzte Spielzeit freigeschaltet. Und nun kommt es, für alle denen es ähnlich geht wie mir und erstmal in das Spiel hereinschnuppern möchten, können hier einen von zwei Probekeys gewinnen. Einfach hier kommentieren und seinen Anspruch auf einen Key anmelden, die Gewinner wähle ich zufällig aus. Den ersten Key werde ich diesen Freitag, 27.08.10, und den zweiten Key am nächsten Freitag, 03.09.10, verschenken, also pünktlich vor dem jeweiligen Wochenende, perfekte Zocker-Zeit. ;-)

 

Starcraft 2 angespielt

Ich bin hellauf begeistert! Ich war ehrlich gesagt nie ein echter Fan von Starcraft oder Warcraft. Das einzige Spiel aus dem Hause Blizzard, das mir wirklich immer gefiel war Diablo. Aber jetzt konnte ich einen sog. Probe-Key für Starcraft 2 ergattern. Damit ist es möglich, die Vollversion von Starcraft 2 für 7 Stunden innerhalb der nächsten 14 Tage anzuspielen. Ich habe noch ca 4-5 Stunden übrig ;-)  Der eine oder andere von euch weiß es vielleicht, ich war immer ein riesiger Command & Conquer Fan und Starcraft war irgendwie immer ein Konkurrent. Aber man muss es sich eingestehen, die Entwickler von Blizzard, wissen wie man Spiele bastelt. Im Gegensatz zu Command & Conquer, welches in letzter Zeit wie am Fließband (also Quantität statt Qualität) produziert wurde, wurde Starcraft 2 über viele Jahre entwickelt. Und das mit extrem viel Liebe zum Detail! Es ist nicht nur ein wunderschönes Echtzeitstrategie-Spiel, nein dazwischen gibt es noch kleine nette Elemente, wie interaktive Videos, die die Story erzählen. Außerdem, wie immer bei Blizzard, ist das Battle.net für Online-Spiele Standard. Einziges Manko: Das Spiel hat einen Online-Zwang, so muss man auch für die Kampagne oder Einzelspiele im Battle.net eingeloggt sein. Aber dennoch, das Spiel macht einfach Spaß! Klare Empfehlung für alle RTS-Fans.

Übrigens konnte ich zwei weitere Probe-Keys ergattern, die werde ich hier demnächst verschenken :laugh:

 

Zum Greifen nahe – Starcraft 2

Darauf haben Echtzeitstrategie-Fans schon Jahre gewartet, endlich wird Blizzards erfolgreiches Echtzeitstrategie-Spiel Starcraft fortgesetzt. Neben Warcraft, ebenfalls von Blizzard, und Command & Conquer, ist dies eine der erfolgreichsten Spiele-Reihe des Genres. In zwei Wochen ist es dann auch endlich soweit: Starcraft 2 steht in den Läden. Und hier hat sich Blizzard etwas einfallen lassen: Denn die Anzahl derer, die ihre Computerspiele mittlerweile als digitalen Download erwerben, steigt und wer dies ebenfalls tun möchte, aber sich bereits jetzt vor Serverüberlastungen bzgl. der hohen Download-Nachfrage gruselt, der kann bereits JETZT den Installer des Spiels herunterladen. Freigeschaltet wird es dann am 27. Juli 2010 über einen Battle.net-Account, dann wird das Spiel auch erst bezahlt.

Also: Bereits HEUTE herunterladen und installieren und zum RELEASE starten und aktivieren.

Natürlich ist es nach wie vor möglich, eine klassische Box mit DVD-Rom vorzubestellen.