Kategorien-Archiv: Allgemein

 

Blog-Archiv

Liebe Leser,

wie ihr sicher mitbekommen, habe ich hier eine ganze Weile nichts mehr geschrieben. Keine Angst, mir ist nichts schlimmes passiert, das Hobby Blog hat sich nur etwas in Luft aufgelöst. Daher ist dieser Blog mehr oder weniger geschlossen. Ich lasse ihn aber als Archiv offen, so bleiben meine alten Artikel erhalten. Bei der Gelegenheit habe ich auch die Artikel aus meinem Webentwickler-Blog hier importiert und mittels Weiterleitungen sollten diese Artikel auch entsprechend noch auffindbar sein.

Ich wünsche euch daher viel Spaß in meinem Blog-Archiv.

Außerdem findet ihr mich noch auf diesen Social-Media-Kanälen:

 

Meine Seite ist jetzt responsive

Ich habe mein Wochenende genutzt – und wie es sich für einen Webentwickler gehört, habe ich da an meiner Webseite geschraubt – und meine Webseite endlich als Responsive Layout aufgebaut. Das heißt, die Seite passt sich der Bildschirmbreite des Endgerätes an. Damit wird die Webseite nun auf allen Bildschirmen, von groß bis klein, optimal angezeigt. Das ist vor allem interessant für mobile Geräte, wie Tablets und Smartphones. Probiert es ruhig einmal aus! Falls ihr Fehler entdeckt, freue ich mich außerdem über euer Feedback.

felix-griewald.de Responsive Layout

 

Google Reader Cache mischt Feeds

RSSLiebe Besucher,

ich schreibe diesen Artikel aus eigenem Interesse. Es wird vor allem die Abonnenten meines RSS-Feeds dieses Blogs betreffen. Denn leider musste ich feststellen, dass der Google Reader (und damit auch Feedly) noch immer meine Feeds von meinem Blog unter blog.felix-griewald.de und den Feed dieser Seite hier vermischt. Grund ist offenbar der Google Reader Cache, der den Umzug meines Blogs vor einem Jahr auf die Subdomain blog nicht ganz mitbekommen hat. Die Feeds sind eigentlich klar getrennt, aber Google und Feedly verstehen das nicht. Daher kann es vorkommen, dass Abonnenten dieses Feeds auch die Inhalte aus meinem anderen Blog bekommen können. Als Workaround habe ich jetzt erst einmal wieder den Feedburner aus der Versenkung geholt. Damit scheint das nicht vorzukommen. Eine Möglichkeit den Cache bei Google leeren zu lassen, scheint es ebenfalls nicht zu geben. Ich habe heute zu dem auch Feedly angeschrieben, vielleicht gibt es da eine Lösung, denn der Google Reader macht bekanntlich demnächst sowieso dicht.

Also für alle, die meinen Feed gemischt angezeigt bekommen (passiert übrigens nicht in anderen RSS Readern), sollten evtl. meinen Feedburner-Feed abonnieren.

Update: Seit Feedly die Inhalte aus dem Google Reader migriert hat, scheint das Problem gelöst zu sein. Feedly mischt die Feeds nicht mehr. Mit der Abschaltung des Google Readers am 01.07.2013 wird sich das Problem also von ganz alleine lösen.

 

RSS, Google und offene Standards

RSSLetzte Woche hat Google angekündigt, den Dienst Google Reader einzustellen. Angeblich würden die Benutzerzahlen abnehmen. Das mag zwar stimmen, aber offenbar nutzen den Dienst noch sehr viele Menschen, denn eine kurz nach der Ankündigung gestartete Petition gegen die Schließung hat bereits weit mehr als 100.000 Stimmen und das obwohl RSS nur unter Power Usern verbreitet ist. Nichts desto trotz hält Google offenbar an seinen Plänen fest. Und das alles nur um den eigenen Social Media Dienst Google+ weiter auszubauen. Doch anstatt hier für eine anständige API zu sorgen, die RSS vielleicht im Zuge dessen irgendwie kompensieren könnte, verschwendet man lieber die Zeit mit größeren Profilbannern oder Spielen à la Farmville für Google+. Sei es drum, Google erklärt dem offenen Standard RSS den Krieg, denn auch erste RSS Erweiterungen für Google Chrome sind aus dem Chrom Web Store geflogen. Die Planung auf lange Sicht läuft offensichtlich auf die Verbeitung von News und Informationen über soziale Netzwerke hinaus. Das wäre natürlich nur durch eigene Schnittstellen bzw. Applikationen möglich, die Offenheit von RSS, die heute jeder Blog, jede Webseite, jede Galerie mitbringt, ist dabei kaum möglich und wohl auch gar nicht gewünscht. Und auch der aktuelle Fall des Radiomoderators Domian, der sich bei Facebook kritisch über die katholische Kirche äußerte, zeigt, warum wir uns nicht auf Social Media Kanäle als einzige Datenquelle verlassen sollten.

Ich für meinen Teil bin jetzt von Google Reader auf Feedly umgestiegen. Eine Liste weiterer interessanter Alternativen findet man z.B. bei replacereader.com. Auch bin ich aktuell am evaluieren, welche Dienste ich noch bei Google verwenden möchte und welche ich zu anderen Anbietern ziehen könnte. Und ich werde jetzt RSS mehr nutzen als je zuvor, schon rein aus Prinzip. Ich habe aktuell nicht mehr nur diverse Blogs abonniert, ich werde auch Nachrichten-Seiten, Sport-News etc. per RSS abonnieren. Übrigens hat auch meine Seite hier einen RSS-Feed ;-) Und hier verzichte ich übrigens ab sofort auch auf Googles Feedburner (ich lasse es weiterlaufen für meine bisherigen Abonnenten  aber neue Besucher mögen bitte den Feed dieser Seite direkt nutzen).

Und wie sieht es bei euch aus? Nutzt ihr überhaupt noch RSS Feeds oder bezieht ihr eure Informationen schon lange nur noch aus Social Media-Kanälen? Oder beides?

 

Dieser Blog schläft

 

Praktikum

Warum ich in letzter Zeit so wenig auf meiner Seite gebloggt habe?

Deswegen

Also schnell den Blog dort abonnieren und den einen oder anderen Artikel von mir lesen ;-)
Natürlich werde ich hier weiterbloggen, habe auch schon ein paar Themen in petto.

 

Neue Seite, neue Inhalte, neuer Blog

Herzlich Willkommen auf meiner neuen Webseite!

Vor genau 3 Wochen habe ich es spannend gemacht und auf dieser Webadresse die Pforten geschlossen. Wer seit dem auf der Suche nach meinem bisherigen Blog war, findet ihn seit dem unter blog.felix-griewald.de. Der Blog wird dort natürlich weiter betrieben.

 

Doch was ist hier geschehen?

Hier ist eine neue Webseite von mir entstanden. In erster Linie soll sie als Portfolio für meine bisherigen und zukünftigen Webprojekte dienen. Sie ist im Rahmen einer Veranstaltung meines Studiums entstanden und wird dort morgen (Freitag, 01. Juni 2012) von mir meinen Kommilitonen präsentiert.

Außerdem ist hier gleichzeitig ein neuer Blog auf dieser Unterseite entstanden. Hier werde ich zukünftig über das Thema Web, Webentwicklung & Webdesign schreiben. Neue Technologien, neue Erfahrungen, neue Programmiertechniken usw. Wer sich dafür interessiert darf sehr gerne den RSS Feed abonnieren und/oder sich ein Lesezeichen/Favoriten auf www.felix-griewald.de/blog setzen.

 

Wer jetzt etwas durch meine Seite stöbern will, kann dies gerne tun:

  • Home – Die Startseite mit meinen aktuellsten Projekte und einem kurzen Einführungstext
  • About – Hier erfahrt ihr einiges über mich, mein Studium und meine Fähigkeiten als Webentwickler
  • Portfolio – Mein Portfolio beinhaltet derzeit eine überschaubare Anzahl meiner bisherigen Webprojekte
  • Blog – Der neue Blog rund um das Thema Webentwicklung und Webdesign

 

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Umzug vollzogen

Wie bereits ankündigt ist dieser Blog nun umgezogen und findet sich unter blog.felix-griewald.de. Es freut mich, wenn ihr ihn dennoch wieder gefunden habt ;-)

Auf der ursprünglichen Domain wird man aktuell von einer Passwort-Abfrage begrüßt, denn dahinter entwickelt sich ganz leise und heimlich eine neue Webseite ;-)

 

Guten Rutsch ins Jahr 2012

An dieser Stelle wünsche ich euch allen einen guten Rutsch in das Jahr 2012

 

Und da wir inzwischen im neuen Jahr angekommen sind, wünsche ich euch an dieser Stelle ein Frohes Neues Jahr.

 

Frohe Ostern

Jedes Jahr wieder kommen diese Feiertage: Ostern. Auch wenn viele inzwischen gar nicht mehr wissen, was wir an Ostern eigentlich feiern – ich muss zugeben, auch ich bin mir da nicht ganz sicher, versuche mich jedes Jahr erneut darüber zu informieren worum es genau geht und ein Jahr später habe ich es dann auch wieder vergessen oder lasse mich erneut verwirren – und so wünsche ich dennoch an dieser Stelle, egal ob Christ oder Atheist (oder sonstige ;-) ), ein frohes Osterfest.

Und hier noch ein kleiner Osterswitz:

Warum ist der Osterhase das ärmste Tier der Welt?
Er trägt den Schwanz hinten, muss seine Eier verstecken und darf nur einmal im Jahr kommen.

1 2 3 10