Tag-Archiv: foto

 

Die Aare

 

Mich gibt’s jetzt auch bei Instagram

Ganz aufmerksame Besucher meines Blogs haben es vielleicht schon bemerkt, dass oben rechts und auf meiner Social Media Kontakt-Seite auch Instagram seit ein paar Wochen aufgeführt wird. Dort bin ich nun seit etwa einem Monat ebenfalls mit einem Account vertreten.

Besonders schön finde ich an Instagram 2 Punkte:

  • Man kann sehr schnell und sehr einfach schöne Fotos schießen und diese schnell und einfach mit tollen Effekten versehen.
  • Für jemanden, der dazu neigt, seine Fotos immer in Alben (digital oder analog) quetschen zu wollen, bietet Instagram eine schöne Lösung einzelne Fotos zu schießen und nicht den Zwang zu verspüren, auch diese in ein Album packen zu müssen.

Und hier 4 meiner Bilder, die mir bisher am besten gefallen.

Strasse in #Bern Köniz #Switzerland

An Board #Skywork #Donier

Anflug Berlin

Old data - new device

Und hier geht es zu meinem Instagram-Profil.

 

Zu Hause

Ich bin gestern wieder zu Hause – für 2 Wochen „Urlaub“ – gelandet.

Und? Wer erkennt die Stadt auf dem Foto, welches ich aus der Luft geschossen habe?

 

Meine aktuelle Heimat

 

Blick aus dem Fenster – 1 Jahr später

Vor etwa einem Jahr hatte ich an der Blogparade Different Blogger – Ein Blick aus deinem Fenster teilgenommen. Bereits auf dem Bild von damals ist zu erkennen, dass es gegenüber die ein oder andere Baustelle gab, so hat sich in dem letzten Jahr doch einiges vor meinem Fenster getan. Besondere Aufmerksamkeit erweckten vor einem Jahr die bunten Balkons am Haus schräg gegenüber – hier als Vorwarnung die traurige Mitteilung: Sie sind nicht mehr bunt.

Und wie gefällt es euch? In meinen Augen sind die Häuser schöner geworden ;-)

 

Blogparade: Different Blogger – Blick aus dem Fenster

Es ist mal wieder Zeit für eine Blogparade. Diesmal ist Nila die Veranstalterin. Das aktuelle Thema lautet „Different Blogger – Ein Blick aus DEINEM Fenster“. Aufgabe dabei ist es, ein Foto aus einem Fenster der eigenen Wohnung/Haus zu schießen, das Lieblingsfenster, das Fenster, das einen evtl. sogar inspiriert.

An dieser Stelle möchte ich nun mein Bild präsentieren:

Ja, tatsächlich: Plattenbauten, das lässt dann wohl auf Berlin-Marzahn schließen ;-) … richtig. Doch aus meinem Fenster sieht man, Marzahn kann auch ein wunderschöner Bezirk sein. Auch wenn ich kein echter Marzahner bin, sondern nur hergezogen, kann ich dem negativ anhaftenden Ruf nicht zustimmen, man sieht es ja auch auf meinem Bild. Viel grün, ein kleines Wäldchen, direkt vor der Tür, die Häuser in optisch schönen Zuständen (bzw. in Bau ;-) ) Ganz nebenbei erreicht man hier zu Fuß innerhalb weniger Minuten die Straßenbahn, den Bus, die S-Bahn, es gibt ausreichend Parkplätze, man erreicht außerdem den Supermarkt, zwei Döner-Buden :-P , eine Apotheke und und und… in kurzer Zeit :-)

Am Ende der Blogparade (31.10.10) sollen die Bilder der Teilnehmer in einem YouTube-Video zusammengefasst werden, ich bin gespannt :-)

Bisher haben übrigens schon etliche andere Teilnehmer mitgemacht:

— Weiterlesen —

 

Foto Blogparade: Wie sahst du als Kind aus?

Die liebe Erdbeere veranstaltet nach langer Zeit mal wieder eine Blogparade. Sie möchte Ihre Leser besser kennen lernen und wissen, wie sie in ihrer Kindheit aussahen. Zu diesem Zweck soll man nun als Teilnehmer der Parade ein Bild aus seiner Kindheit zeigen:

Ich meinem Fall handelt es sich um ein Bild aus dem Jahr 1994, damals war ich noch knackige 5 Jahre alt, denn es war im Februar, wie man unschwer erkennt: Fasching ;-)

Und damit wird mir bewusst, auch ich werde langsam älter. Das klingt jetzt wahrscheinlich extrem doof von einem 22-jährigen, aber ist euch bewusst, dass mittlerweile sogar Formel-1-Fahrer in meinem Alter sind und auch die Spieler der Fußballnationalmannschaft zum Teil gar jünger sind? Oh Graus, wo kann ich meinen Sarg bestellen? (bitte nicht zu ernst nehmen)

Übrigens bin ich nicht der Erste, der hier ein Kindheitsbild zeigt, weitere Bilder findet ihr z.B. auch bei: