Tag-Archiv: features

 

PhpStorm 8 ist erschienen

PhpStorm LogoBereits in meiner „Tool des Monats“-Blog-Reihe habe ich euch die Entwicklungsumgebung PhpStorm vorgestellt. Heute ist nun die neue Version 8 erschienen und sie bringt einige nette neue Features mit.

Als technisch wichtige Neuerung kommt die Unterstützung der kürzlich veröffentlichten PHP Version 5.6. Des weiteren sind nun WordPress und Drupal unter PhpStorm voll unterstützt. Damit ist es z.B. möglich, dass man ein Projekt mit wenigen Mausklicks für WordPress einrichtet, u.a. das Code-Format. Außerdem erkennt PhpStorm per Autovervollständigung auch die jeweiligen Hooks, die WordPress anbietet. Und auch für Laravel-Entwickler (und andere) interessant ist der nun integrierte Blade-Support, mit dem es nun also offiziell möglich ist, Blade-Templates in PhpStorm zu bearbeiten. Mit hinzu kommen u.a. die Unterstützung für AngularJS und andere Libraries, sowie einige Verbesserungen im Editor sowie die Möglichkeit einzelne Scripts ohne Projekt zu öffnen und das Erstellen von Scratches.

PhpStorm steht wie immer zum Testen für 30 Tage kostenlos zur Verfügung. Wer bereits über eine laufende Lizenz verfügt, kann seine aktuelle PhpStorm 7 Umgebung auf PhpStorm 8 aktualisieren. Die vorherigen Einstellungen sowie Plugins lassen sich hier importieren und weiterverwenden.

» PhpStorm Blog – PhpStorm 8 released

» PhpStorm official webpage

» PhpStorm Download

 

WordPress 4.0 „Benny“ ist da

Wordpress LogoBereits vor einer Woche ist die neueste WordPress Version 4.0 mit dem Codenamen „Benny“ erschienen. Das Update von WordPress 3.9 auf 4.0 funktioniert dabei reibungslos, denn der Versionssprung ist gar nicht so groß, wie man denken mag. Es ist ein ähnlich großer Sprung wie z.B. von 3.7 auf 3.8 oder 3.8 auf 3.9. Ich habe es nun selbst getestet.

Neben verschiedenen Sicherheitsupdates und Bugfixes gibt es auch diesmal wieder eine nette Portion an neuen Features. So wurde der Media-Manager für eure Medien-Dateien (insbesondere Bilder) überarbeitet und diese lassen sich nun in einem „endlosen“ Grid anschauen und auswählen. Auch das Embed-Feature für verschiedene Dienste, z.B. YouTube und Twitter, wurde überarbeitet. Einfach den Link zum jeweiligen Video oder Tweet eingeben und der Inhalt wird eingebunden. Und auch der Text-Editor zum Erstellen und Bearbeiten von neuen Artikeln/Beiträgen wurde überarbeitet. Dieser passt sich jetzt beispielsweise automatisch an die Höhe eures geschriebenen Contents an. Das letzte große Feature, welches angepasst wurde, ist die Installation von Plugins bzw. dessen Suche. Diese wurde umgestaltet und es soll jetzt noch einfacher sein, passende Plugins zu finden.

Wer mehr erfahren will, sollte einen Blick in den offiziellen WordPress Blog werfen.

» WordPress > Wordpress 4.0 „Benny“

 

Joomla! 3.3 – Das ist neu

Joomla! LogoVergangene Woche ist eine weitere neue Version von Joomla! erschienen. Mittlerweile sind wir bei Version 3.3 angekommen und stehen damit kurz vor dem LTS-Release 3.5. Auch diesmal sind wieder einige kleine aber feine Features hinzugekommen.

Zunächst aber ein Hinweis: Joomla! 3.3 läuft nur noch mit PHP 5.3.10 oder höher. Wer diese Version aktuell auf seinem Server nicht bieten kann, der kann aber bei Version 3.2 bleiben und dort auf 3.2.4 aktualisieren. Hier muss man auf die neuen Features verzichten, wird aber dafür Sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Wer noch auf dem aktuellen LTS-Zweig 2.5 unterwegs ist, erhält hier auch ein Update, nämlich auf Version 2.5.20, welches ebenfalls aktuelle Sicherheits-Updates mitbringt.

Zu den Neuerungen von Joomla! 3.3 gehören eine Reihe von Bugfixes und Sicherheitsupdates, u.a. verbesserte Hash-Funktionen und das bereits angesprochene Update auf eine höhere PHP-Version. Hinzu kommen Performance-Verbesserungen und der Code wurde weiterhin ordentlich aufgeräumt. Die größte Änderung bringt die Konvertierung von MooTools zu jQuery mit sich. Man hat hier weitere Zöpfe abgeschnitten und versucht so auf weniger Bibliotheken zusammenzuschrumpfen. Wer also Erweiterungen verwendet, die noch MooTools verwenden, aber diese nicht selbst mitbringen, sollte ggf. ebenfalls bei Version 3.2.4 bleiben. Des weiteren wurden auch die Editier-Funktionen im Frontend um einige weitere Quick-Edits erweitert.

Alle Änderungen zusammen gefasst, findet ihr in den Release Notes.

Mehr Details zu den neuen Joomla!-Versionen findet ihr außerdem im offiziellen Blog:

» Joomla 3.3.0 released

» Joomla 2.5.20 released

Das Update ist wie immer verfügbar über das Backend, die offizielle Download-Seite oder über Tools wie z.B. Installatron (kleiner Tipp: Tool des Monats April 2014).

 

Plesk Uservoice

Parallels Plesk Logo» Plesk UservoiceIch habe hier neulich schon auf eine aktuelle Umfrage für die Server-Verwaltungsoberfläche von Plesk hingewiesen. Zusätzlich hat Parallels auch eine Uservoice-Plattform für Plesk eingerichtet. Dort können Nutzer Wünsche und Verbesserungen äußern und auch über die Vorschläge anderer Nutzer abstimmen. Es gibt bereits eine ganze Reihe an interessanten Requests, die wohl auch schon in Arbeit sind. Ein Blick lohnt sich also.

» Plesk Uservoice