Monats-Archiv: Juni 2013

 

Zu Hause

Ich bin gestern wieder zu Hause – für 2 Wochen „Urlaub“ – gelandet.

Und? Wer erkennt die Stadt auf dem Foto, welches ich aus der Luft geschossen habe?

 

Überflug

Diese Herrschaften haben heute morgen 3 Runden über meinem Fenster gedreht. Habe mich gefreut sie dieses Mal in ihrer Heimat zu sehen. Bereits in Berlin sieht man sie alle 2 Jahre auf der ILA. Auch das Foto entstand 2006 in Berlin ;-)

 

Meine Seite ist jetzt responsive

Ich habe mein Wochenende genutzt – und wie es sich für einen Webentwickler gehört, habe ich da an meiner Webseite geschraubt – und meine Webseite endlich als Responsive Layout aufgebaut. Das heißt, die Seite passt sich der Bildschirmbreite des Endgerätes an. Damit wird die Webseite nun auf allen Bildschirmen, von groß bis klein, optimal angezeigt. Das ist vor allem interessant für mobile Geräte, wie Tablets und Smartphones. Probiert es ruhig einmal aus! Falls ihr Fehler entdeckt, freue ich mich außerdem über euer Feedback.

felix-griewald.de Responsive Layout

 

Petition – Überwachungsprogramme wie PRISM müssen beendet werden

Passend zum baldigen Besuch von Präsident Obama in Berlin gibt es bei change.org eine neue Petition mit dem Titel „Überwachungsprogramme wie PRISM müssen beendet werden. Keine strafrechtliche Verfolgung von Whistleblowern wie Edward Snowden“

Petitionstext:

Das Brandenburger Tor steht für die Freiheit Deutschlands. Die Bilder vom Fall der Berliner Mauer, mit Tausenden Menschen, die auf der Mauer tanzten, um die neue Freiheit zu feiern, gehören zum historischen Gedächtnis der Welt.

Es ist eine bittere Ironie, dass genau an diesem geschichtsträchtigen Ort Barack Obama eine Rede halten soll: Der US Präsident, der mehr als jeder Präsident vor ihmWhistleblower verfolgt und unter dessen Amtsführung mit PRISM die umfassendste Überwachung der Kommunikation und Internetnutzung von Staatsbürgern der USA und anderer Länder erfolgt – auch von uns in Deutschland.

Am Brandenburger Tor, das 1989 zum Symbol für das Ende eines Überwachungsstaates wurde, einen Strategen der globalen Überwachungskultur reden zu lassen, zeugt von mangelnder Sensibilität.

Wir fordern, dass Kanzlerin Angela Merkel die Gelegenheit nutzt, um Barack Obama am Brandenburger Tor ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass Deutschland die Überwachung durch Programme wie PRISM nicht toleriert und dass die deutsche Bundesregierung sich klar gegen eine Strafverfolgung des PRISM-Whistleblowers Edward Snowden ausspricht.

Schließen Sie sich diesem Appell an und unterschreiben Sie die Petition. Wir planen am Mittwoch eine große Protest-Aktion. Infos folgen.

 

Prism Whistleblower

Hier das vor den Veröffentlichungen rund um Prism gedrehte Interview mit Edward Snowden mit deutschen Untertiteln.

 

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

— Benjamin Franklin
 

Plesk Uservoice

Parallels Plesk Logo» Plesk UservoiceIch habe hier neulich schon auf eine aktuelle Umfrage für die Server-Verwaltungsoberfläche von Plesk hingewiesen. Zusätzlich hat Parallels auch eine Uservoice-Plattform für Plesk eingerichtet. Dort können Nutzer Wünsche und Verbesserungen äußern und auch über die Vorschläge anderer Nutzer abstimmen. Es gibt bereits eine ganze Reihe an interessanten Requests, die wohl auch schon in Arbeit sind. Ein Blick lohnt sich also.

» Plesk Uservoice

 
Yes we scan

Yes we scan

Passend zu meinem letzten Aufreger und zum Thema PRISM, hat der Autor von Nerdcore das letzte Obama-Plaket etwas angepasst. Achtet ruhig mal auf die vielen kleinen Details ;-)

Wer mehr zum Thema wissen möchte, sollte auch unbedingt direkt bei Nerdcore vorbeischauen, dort findet ihr sehr interessante Ausschnitte, Links, Grafiken und mehr.

Und ich möchte hier natürlich auch auf die Quelle des Bildes hinweisen, ebenfalls von Nerdcore in verschiedenen Größen bei Flickr.

 

Aufregen

In letzter Zeit ist so viel Mist passiert in der Politik und auch in den Medien – vor allem in Deutschland, aber auch im Ausland. Nicht zuletzt deshalb habe ich meinen privaten Blog wieder aufleben lassen, damit ich mich, wenn es mal passt hier passend artikulieren (um nicht zu sagen „aufregen“) kann. Nun ist mein Blog seit etwas mehr als einer Woche wieder wach und ich komme gar nicht hinterher mit dem „Aufregen“. Daher hier einfach mal eine kurze Liste:

Habe ich noch etwas vergessen? Bestimmt! Dann schreibt mir doch einen Kommentar  :wink:

Update

Und da fällt mir doch tatsächlich noch etwas ein, zu dem ich auf jeden Fall auch noch etwas sagen wollte:

  • In Istanbul wurden Demonstranten mit Polizeigewalt begrüßt. Sowas ist laut EU und Deutschland natürlich überhaupt nicht in Ordnung und nicht im Einklang mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, außer es passiert im eigenen Land, dann sind die Demonstranten Schuld, wenn sie den Polizisten in die Fäuste laufen.
 

Google Reader Cache mischt Feeds

RSSLiebe Besucher,

ich schreibe diesen Artikel aus eigenem Interesse. Es wird vor allem die Abonnenten meines RSS-Feeds dieses Blogs betreffen. Denn leider musste ich feststellen, dass der Google Reader (und damit auch Feedly) noch immer meine Feeds von meinem Blog unter blog.felix-griewald.de und den Feed dieser Seite hier vermischt. Grund ist offenbar der Google Reader Cache, der den Umzug meines Blogs vor einem Jahr auf die Subdomain blog nicht ganz mitbekommen hat. Die Feeds sind eigentlich klar getrennt, aber Google und Feedly verstehen das nicht. Daher kann es vorkommen, dass Abonnenten dieses Feeds auch die Inhalte aus meinem anderen Blog bekommen können. Als Workaround habe ich jetzt erst einmal wieder den Feedburner aus der Versenkung geholt. Damit scheint das nicht vorzukommen. Eine Möglichkeit den Cache bei Google leeren zu lassen, scheint es ebenfalls nicht zu geben. Ich habe heute zu dem auch Feedly angeschrieben, vielleicht gibt es da eine Lösung, denn der Google Reader macht bekanntlich demnächst sowieso dicht.

Also für alle, die meinen Feed gemischt angezeigt bekommen (passiert übrigens nicht in anderen RSS Readern), sollten evtl. meinen Feedburner-Feed abonnieren.

Update: Seit Feedly die Inhalte aus dem Google Reader migriert hat, scheint das Problem gelöst zu sein. Feedly mischt die Feeds nicht mehr. Mit der Abschaltung des Google Readers am 01.07.2013 wird sich das Problem also von ganz alleine lösen.