Tschüss Wunderlist, Hallo Todoist

Ich habe für etwa ein Jahr Wunderlist benutzt. Dabei handelt es sich um eine sehr praktische Todo-Liste, welche man mit Listen und Tasks zum Abhaken befüllen kann. Gut sieht es außerdem auch aus, es gibt eine Sync-Funktion, Apps für mobile Geräte und es gibt Clients für Windows, Mac und Linux. Alles in allem ein super Tool. Aber leider für mich nicht mehr gut zu verwenden, denn der größte Nachteil für mich persönlich: Es gibt keine Sub-Lists (also die Listen lassen sich nicht unterteilen). Dadurch hatte ich mittlerweile eine unschöne Anzahl an Listen (vor allem meine Webprojekte hatte ich dort untergebracht, aber auch Einkaufsliste & Co). So schrieb ich kurzerhand einen Hilferuf bei Twitter.

Mir wurden dann auch bei Twitter einige Alternativen vorgeschlagen, darunter Trello und taskk.it. (danke an SonnenHexer) Beide allerdings irgendwie nicht für meine Bedürfnisse passend.

Ich wollte etwas, ähnlich komfortabel wie Wunderlist und ebenfalls mobil verfügbar, aber eben mit Sub-Tasks und Sub-Lists. Wunderlist antwortete mir dabei, dass Sub-Tasks kommen werden, aber Sub-Lists sind bisher nicht geplant.

Im Zuge dessen bin ich auf ActionMethod gestoßen. Ebenfalls ein sehr attraktives Tool und mit netten Features. Hier allerdings sind kostenlos nur 50 Tasks unterzubringen und 99$ pro Jahr für Premium fand ich dann doch zu heftig. Allerdings habe ich mich dabei gleich mal mit Fogger ausprobiert. Damit kann man solche Web-Tools – neudeutsch „Web-Apps“ – unter Ubuntu nett integrieren (gibt es inzwischen auch mit Extra-Features für Wunderlist).

Weiter gesucht und fast aufgegeben, aber dann habe ich es gefunden: Todoist. Perfekt, das ist mein neues Todo-Web-Tool.

Warum nutze ich jetzt Todoist?

In erster Linie weil es auch Sub-Lists und Sub-Tasks kann. Dazu kommt ein schlichtes elegantes Design, HTML5-Support (mit Offline Modus), eine App (für Android im Beta Status), Synchronisation zwischen mehreren Geräten, Etiketten (Labels) für Tasks, und noch zusätzliche coole Premium-Features. Wer sich etwas auskennt, kann sogar mit  Datumsangagen wie z.B. „every day“ oder „every first day“ usw. Tasks sich wiederholen lassen. Allerdings gibt es keine native Application – also „App“ – für Linux und Windows. In meinem Fall habe ich mir da wieder mit Fogger geholfen und bin damit sehr zufrieden.

Und nun noch kurz zu den Premium-Features, die ich mir auch gegönnt habe. Man bezahlt für ein Jahr 29$. Damit ist es unter anderem möglich, zu seinen Tasks Notizen hinzuzufügen (wobei ich persönlich finde, dass sollte ein kostenfreies Features sein). Zusätzlich kann man seine Tasks, die mit einem Datum versehen wurden, per iCal in sein Google Calendar/ Thunderbird oder ähnliches importieren. Wer möchte, kann sich dann auch Erinnerungen per Email oder SMS zuschicken lassen. Dazu kommt die Möglichkeit, seine Tasks per Email zu befüllen und seine Produktivität in Form von Diagrammen anzuzeigen (das ist gut für die Motivation ;-) ). Übrigens kann man bei Todoist auch immer neue Features auf der Vote-Page vorschlagen, die sogar relativ zügig umgesetzt werden, wenn es genügend Stimmen gibt.

Mein Fazit: Nach etwas über einer Woche mit Todoist bin ich sehr zufrieden. Für mich das perfekte Todo-Listen-Tool mit coolen Features, vor allem die Sub-Tasks und Sub-Lists, die Kalendar-Funktion und HTML5-Support.

PG

Felix

 – Autor des Artikels

10 Reaktionen auf “Tschüss Wunderlist, Hallo Todoist

  1. Jonas sagt:

    Ein kleines Update zu dem Thema: Wunderlist 2 ist inzwischen erschienen und es sind in der Tat Teilaufgaben enthalten. Allzu viel hat sich aber ansonsten nicht geändert. Aber nach wie vor eine stylishe App.

    • Felix sagt:

      Danke für den Hinweis, das mit Wunderlist 2 hatte ich mitbekommen. Leider gibt es noch keine Sublisten, die sind mir wichtiger als Subtasks. Daher ist Todoist für mich das bessere Tool. Es bietet viele Features, entwickelt sich ständig weiter und ist im Premium Abo sehr günstig.

  2. Mark Lachmann sagt:

    Ich war begeisteter Astrid-User, leider werden hier bald die Dienste eingestellt. Meine Aufgaben habe ich erstmal zu Wunderlist exportiert, bin hier aber nicht 100% glücklich. Bin nun auf Todoist gestoßen.
    Mit ist aber wichtig dass ich Anhänge im JPG oder PDF Format anhängen kann, ist dies bei Todoist (Premium) möglich?

    • Felix sagt:

      Hallo Mark,
      Ja, es ist bei Todoist Premium möglich, Dateien an Tasks anzuhängen.
      Was aber noch nicht funktioniert, ist das Anhängen von Dateien per Email. Wenn du also eine Email mit Anhang an deine Inbox oder dein Projekt bei Todoist schickst, wird der Anhang nicht abgelegt, den muss man bisher manuell anhängen. Aber man arbeitet bei Todoist wohl daran, dass auch das irgendwann geht.

  3. Mark Lachmann sagt:

    Hallo Felix, danke für die schnelle Antwort. Habe mir daraufhin die Premiumversion gekauft. Am Rechner alles super, manche Funktionen gab es bei Astrid nicht und sind hier ganz angenehm. Das Anfügen von Dateien funktioniert bei der Web Anwendung auch wirklich sehr gut, leider aber nicht am Iphone und I Pad, hier kann ich nur Notizen ergänzen.
    Wäre mir eigentlich am wichtigsten gewesen, da ich meist mit dem Iphone von der Visitenkarte, der handgeschriebenen Telefonnotiz einfach mal schnell ein Foto machen möchte um daraus eine Aufgabe zu erstellen…

    • Felix sagt:

      Hallo Mark,
      das ist Schade, die mobile App habe ich noch nicht im Zusammenhang mit Dateien probiert.
      Aber du kannst einen Vorschlag bei der Todoist Votebox machen. Nach meiner Erfahrung geht man dort sehr gerne auf Ideen ein.

      Hier geht es zur Todoist Votebox http://todoist.com/Vote/

  4. […] habe ich über eine Blogbeitrag von Felix gefunden: todoist – da ist wohl richtig Power drin. Ich habe mich mal eben registriert und […]

  5. Sebastian sagt:

    Danke dir für den Artikel. Ich bin gerade auf der Suche nach einer Wunderlist Alternative hier gelandet und habe die App aufgrund deiner Empfehlung ausprobiert: Volltreffer. Genau das habe ich gesucht. Jetzt heißt es auch bei mir: „Tschüss Wunderlist“ :-) Danke dafür!

    • Felix sagt:

      Hi Sebastian,
      willkommen in meinem Blog. Schön, dass dir Todoist gefällt. Dann wünsche ich dir viel Spaß damit. Ich setze es ebenfalls nach wie vor ein :-)

  6. […] habe ich über eine Blogbeitrag von Felix gefunden: todoist – da ist wohl richtig Power drin. Ich habe mich mal eben registriert und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:alien: :angel: :angry: :annoyed: :left: :right: :blush: :carefree: :cool: :cry: :devil: :laughdevil: :fools: :geek: :hay: :innocent: :laugh: :love: :shock: :offended: :sad: :sick: :unhappy: :silly: :smile: :speechless: :supershock: :-o :teasing: :wink: :zombie: :zzz: :-* xD :nomnomnom: :oh: :ghost: :teddy: :fussball: :ubuntu: :piratenpartei: