Monats-Archiv: Juli 2012

 

Steam für Linux!

Bereits vor einigen Wochen tauchte ein Interview-Video von Gabe Newell (Gründer und Geschäftsführer von Valve) auf, welches bereits vorher verbreitete Gerüchte bestätigte, dass Steam aktuell auf Linux portiert werden soll.

Doch was ist Steam überhaupt? Steam ist ein Online-Store für PC-Games. Dort können mittlerweile Games von fast allen Publishern digital erworben, installiert und gespielt werden.

Nun – mitten im Steam Summersale (in dem auch ich wieder zugeschlagen habe) – wurde der offizielle Valve (Entwickler von Steam) Linux-Blog eröffnet. Hier stellt sich das von Valve zusammengestellte Linux-Team kurz vor und erläutert im neuesten Artikel, was sie nun mit Steam für Linux vor haben:

So ist es zunächst geplant, Steam für Ubuntu anzubieten. Das liegt vor allem daran, dass Ubuntu eine der beliebtesten Distributionen ist. Für den Anfang begrenzt man sich darauf, weil man eben noch etwas experimentieren muss. Es ist aber geplant, später auch weitere Distributionen zu unterstützen.

Nun reicht Steam allein natürlich nicht aus, denn davon hat man nichts, wenn es nicht auch Spiele für Linux gibt. Zu diesem Zweck soll als erstes das Spiel Left4Dead 2 auf Basis der Source Engine mit OpenGL und damit auch unter Linux zum laufen gebracht werden – und das möglichst ohne Performance-Einbußen. Danach ist es geplant weitere Valve Titel zu portieren. Da man mit Left4Dead 2 ein Spiel mit Source Engine portiert, liegt also der Verdacht nahe, dass bei einem Erfolg weitere Source-Titel, wie z.B. Half Life 2, Portal, Team Fortress 2 oder Counter Strike, im Linux-Steam zur Verfügung stehen könnten.

Übrigens: Der Summersale läuft noch bis zum 23.07.2012. Also geht ruhig auf Schnäppchenjagd ;-)

 

WordPress Umfrage 2012

Die Entwickler von WordPress haben eine Online-Umfrage gestartet, um herauszufunden wie und wo WordPress eingesetzt wird.

Es werden ca. 10 Fragen gestellt und die Beantwortung sollte nicht länger als 5-8 Minuten dauern.

Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Umfrage auf ihrer Webseite wordpress.org, dem WordPress Entwickler Blog und bei den WordCamps präsentiert werden. Bei Interesse kann man am Ende der Umfrage auch seine Email angeben, dann werden einem die Ergebnisse zugeschickt.

Die Daten werden übrigens anonym erhoben, ohne Verbindung zu Email- oder IP-Adresse.

Wer bei der Umfrage teilnehmen möchte, kann das hier tun: WordPress 2012 Survey (englisch)

 

WordPress Theme mit anpassbaren Header

Wie ich hier bereits vor ein paar Wochen geschrieben habe, bringt die neue WordPress Version 3.4 „Green“ ein neues Feature mit: den Theme Customizer. Damit ist es unter anderem auch möglich das Bild im Header zu verändern und in einer Vorschau anzuzeigen. Allerdings hat die Sache einen kleinen Haken, das verwendete WordPress Theme muss dieses Feature unterstützen. Wie man ein WordPress Theme anpasst, damit genau das funktioniert, möchte ich nun zeigen:

Als Beispiel dient das verwendete Theme auf mik-ina.de.

— Weiterlesen —

 

Neuerdings ein Bücherwurm

Kaum zu glauben aber wahr: Ich bin neuerdings ein Bücherwurm. Wer mich kennt, der weiß, dass ich Bücher (also Romane usw.) in der Regel gemieden habe. Allerdings fanden sich auch früher durchaus Bücher, die ich gerne gelesen habe, aber meistens wurden einem katastrophale Bücher von der Schule aufgezwungen.

Vor etwa 2 Monaten habe ich dann aber doch einen Roman gefunden, den ich spannend fand (ja, auch davor gab es Bücher wie „Die Wolke“ oder „1984“, die mich durchaus gefesselt hatten, aber darauf entwickelte sich keine Leseratten-Infektion). In einem herkömmlichen Bücherladen bzw. Ladenkette, also wo es noch klassische analoge Bücher und Bücherregale gibt, war ich auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk. Dabei stolperte ich am SciFi-Regal über „Star Wars – Dunkler Lord: Aufstieg des Darth Vader“ von James Luceno. Da war meine Neugier als Star Wars-Fan sofort geweckt. Im selben Moment fiel mir ein, dass es ja schon etliche Star-Wars-Bücher gibt (einige wenige standen auch im Regal).

Mein neues Star Wars-Buch hatte ich dann in etwa 3 Wochen durchgelesen und gleichzeitig bildete das Buch für mich den perfekten Einstieg in die Star Wars-Romane. Dieses Buch spielt zwischen den Filmen Episode III und Episode IV und beleuchtet die Entwicklung Anakin Skywalkers zu dem Lieblings-Bösewicht Darth Vader. Im Buch stolperte ich allerdings auch unter anderem über die „501.“. Diese 501. brachte mich dann auch schon zu meinem nächsten Star Wars-Roman: „Imperial Commando – Die 501.„. Dieses Buch ist allerdings die Fortsetzung eines vier-teiligen Bandes, nämlich „Republic Commando“ von Karen Traviss, diese Reihe basiert übrigens auf dem gleichnamigen Videospiel. Und eben diese 4 Bänder liegen nun bei mir bereit zum Lesen. Den ersten Teil „Feindkontakt“ habe ich letzte Woche fertig gelesen, der 2. Teil „Triple Zero“ ist bereits angelesen. Seit gestern liegen außerdem Teil 3 „True Colors“ und Teil 4 „Order 66“ bereit. Danach ist dann Imperial Commando dran ;-)

Übrigens, ich bin im Buch von James Luceno auch über Darth Bane und Darth Plagueis gestolpert. Auch zu diesem Charakteren gibt es Romane bzw. Romane in Arbeit. Ich bin also noch lange an Lesestoff über Star Wars ausgestattet. Das sieht man z.B. in dieser Liste.

Also, wer von euch da draußen auch gerne ließt und auf Star Wars steht, der sollte ebenfalls in diese Bücherreihe eintauchen.