Gegen die karge Stelle – Wandtattoos.de

Schon seit längerer Zeit störte mich in meiner Wohnung ein karge Stelle an einer bestimmten Wand. In meinem recht jugendlichen Wohnstil habe ich verschiedene Poster und Plakate an den Wänden hängen und habe auch bereits ein sog. Wandtattoo vor längerer Zeit angebracht. Da kam das Angebot von Wandtattoos.de gerade recht, denn dort habe ein wunderschönes Stilelement für meine Problemstelle gefunden: Ein Wandtattoo im Schilf-Design, perfekte Größe, schmal und hoch.

Das Paket kam vor ca. einem Monat bei mir an und es war alles an Board, was man benötigt: Das Wandtattoo, eine umfangreiche Anleitung mit Bildern und ein Rakel.

Nun war es an der Zeit, das Wandtattoo anzubringen. Dafür habe ich das zusammengerollte Wandtattoo genommen, das Klebeband entfernt und geöffnet. In der Rolle kommt dann auch die Anleitung mit Bildern in A4-Größe mit hilfreichen Tipps zum Vorschein.

Ich persönliche habe bereits schon einmal ein Wandtattoo angebracht und kenne daher schon den einen oder anderen Trick. So habe ich beispielsweise das neue Tattoo erst einmal auf dem Boden samt Trägerfolie ausgerollt und mit Büchern fixiert, so geht die Krümmung aus der Folie heraus. Nach ein paar Minuten kann man nun mit dem Rakel herangehen. Man sollte nämlich erst das Tattoo an der Folie feststreichen, damit sie sich nicht zum falschen Zeitpunkt löst und man so echte Probleme mit Fummeleien bekommt. Dazu einfach mit dem mitgelieferten Rakel fest über die schwarzen Flächen streichen, am besten auch störende Blasen herausstreichen. Das Ganze sollte man auf einer glatten Oberfläche machen, ein Teppich als Untergrund ist beispielsweise extrem ungeeignet.

Nun muss man die weiße Folie von der transparenten Trägerfolie trennen. Dabei sollte der künftige Wandschmuck an der transparenten Folie haften bleiben. Dazu dreht man die Folie um und zieht die weiße Folie langsam in einem 180° Winkel von der transparenten Folie ab. Dabei sollte man darauf achten, dass die schwarzen Tattoo-Flächen an der transparenten Folie bleiben. Sollte sich eine kleine Spitze an der weißen Folie festsetzen, muss man etwas mit dem Rakel oder einem Fingernagel nachhelfen.

Jetzt kommt das neue Bild an die Wand! Dank der transparenten Folie kann man das Tattoo an der Wand relativ einfach anbringen und in die richtige Position rücken. Am besten an den Ecken der transparenten Folie etwas festdrücken. Vorher bietet es sich an, die Wand mittels Bleistift und Wasserwaage zu markieren. Wann man das Tattoo nun an der richtigen Position hat, kann das eigentliche Wandtattoo endgültig festgedrückt werden, dazu nutzt man wieder am besten den Rakel. Das funktioniert auch wunderbar auf Raufasertapete. Besonders wichtig sind die filigranen Stellen des Tattoos. Wenn alle Flächen des Tattoos festgepresst sind, kann man vorsichtig die transparente Folie von der Wand abziehen. Dabei muss man evtl. wieder die feinen Spitzen des Tattoos mit dem Rakel oder dem Fingernagel an der Wand halten. Zum Abschluss bin ich dann nochmal mit einem trockenen Lappen über das Tattoo gegangen, um es endgültig an die Wand zu drücken, das eignet sich vor allem vor leicht unebenen Flächen, wie Raufaser.

Und das war es auch schon! Ich bin begeistert! So sieht das nun aus, meine leere weiße Wand neben dem Fenster ist nun verziert.

Weiter zum finalen Bild …

PG

Felix

 – Autor des Artikels

21 Reaktionen auf “Gegen die karge Stelle – Wandtattoos.de

  1. Miki sagt:

    Gestern hatte ich das „Endbild“ vergeblich gesucht…. :supershock:
    Aber ist toll geworden! Ist der Schmetterling blau oder alles schwarz?

  2. Felix sagt:

    Das Bild sieht wirklich toll aus, ist komplett in schwarz. Bereits als ich heute morgen aufgewacht bin, ist mein erster Blick darauf gefallen. Genau an der Stelle hat ein solches Tattoo gefehlt :smile:

  3. Miki sagt:

    Hey Felix, bei mir und auch bei Oma sind die Browser- und Betriebssystem-Symbole,im Text drin, kann man gar nicht richtig lesen… Aber werde das Plugin bei mir auch wieder aktivieren (vergessen…) mal gucken, ob es bei mir auch so’n Mumpf macht…. :supershock:

    • Felix sagt:

      Ich habe neulich etwas an den Kommentaren gefummelt, diese sind jetzt etwas anders organisiert (verschachtelt mit Antwort-Funktion usw.) Allerdings scheint das noch nicht 100%ig zu funktionieren. Daher kann es aber sein, dass der ein oder andere Browser aufgrund des Browsercaches daraus etwas verkorkste Ausgaben macht, das sollte sich aber in den nächsten Tagen von alleine wieder geben.

  4. Marc sagt:

    Diese Wandtatoos sind wirklich eine schicke Sache, hier vor Ort blicke ich auch gerade auf eins – geht ein wenig in die Breite, aber ansonsten ähnlich!

  5. Marc sagt:

    Verschachtelungstest… ahaa… prinzipiell sollte beim „antworten“ auch das Eingabefeld nach oben hüpfen, oder?
    Klappt bei mir auch recht gut… brauchst Du Codebeispiele?

    Update… Hmmm…. irgendwie nix verschachtelt jetzt gerade?!

    • Felix sagt:

      Ja, leider funktioniert das mit dem Verschachteln bisher nur, wenn ich aus dem Dashboard antworte. DA muss ich mich die nächsten Tage noch mal an mein Theme heransetzen, wahrscheinlich muss ich das Formular etwas umschreiben.

    • Felix sagt:

      So, jetzt sollte das Antworten auf Kommentare ordentlich funktionieren. Seit WordPress 3.0 gibt es eine neue Möglichkeit das Kommentar-Formular einzubauen. Dazu gehören auch umfangreiche Möglichkeiten für das Antworten und Verschachteln von Kommentaren inkl. Javascript. Damit dürfte auch das Kommentarfeld unter den zu antwortetenden Kommentar rutschen :laugh:

      PS: Es kann sein, dass der ein oder andere Browsercache wieder etwas lahmt, falls es hier wieder „zerschossen“ aussieht

  6. Tanja sagt:

    Sieht wirklich toll aus Deine Wandverzierung. Und es hat schon was, wenn man nicht auf leere Wände blicken muss. Wir haben hier doch relativ viel Wand (bis in den Giebel ausgebautes DG) und behelfen uns in erster Linie mit farbigen Wänden.

    • Felix sagt:

      @Tanja

      Ich habe dagegen eher zu wenig Wand :laugh: Eben eine typische Studenten-Bude mit einem Zimmer, wenn ich jetzt neue Bilder anbringen wollen würde, müsste ich erstmal abrüsten :hay:

    • Tanja sagt:

      *lacht* ich kann Dir ja etwas Wand abgeben… nach oben hin haben wir genug. Und das doofe ist, da kommt keiner ran. Deswegen hängen da immer noch ganz oben im Giebel im Gang jeweils eine Glühbirne und wenn die platzt, dann ist echt immer „Chaos Grande“ angesagt. Rießige Leiter leihen, größten Mann im Haus suchen, hoch kraxeln, alle Mann unten festhalten und Glühbirne wechseln. Wat für ein Staatsakt :geek:
      Ich hatte es mal fotografiert: http://www.crazytoast.de/drahtseilakt-gluehbirne-wechseln.html

    • Felix sagt:

      @Tanja

      Danke für das Angebot, wann und wo kann ich die Wand abholen? :laughdevil:

  7. Miki sagt:

    Ich bräuchte auch noch n bissel Wand…. hab noch ganz viele Puzzles, trau mich gar nicht weiter zu machen (und da hab ich schon Altbau mit 3,65m) > die der Dschungel voll ausreizt :angry: :fools:
    Und sonst zum Thema: ich hatte mal ne lebende Leiter: 2,06m- Mann mit langen Armen :teasing: naja, nun hab ich wieder eine Leiter! :laugh:

    • Miki sagt:

      war @Tanja… Antwort-Funktion vergessen auszuwählen *grummel*

    • Felix sagt:

      In dem Fall ist mir die Leiter deutlich lieber als dein 2,06m Mann :laugh: :innocent:

      Da fällt mir ein, ich habe gar keine Leiter, ich brauche aber auch gar keine, wenn ich mich strecke, kann ich meine Decke auch so berühren :hay: … Test … Nagut, ich muss etwas springen ;-)

      PS: Da baut man hier schon so eine schöne Antwort-Funktion ein :fools:

      Die verschachtelt aber auch nur bis in die dritte Ebene, mal gucken, wie sich das zukünftig macht…

    • Tanja sagt:

      Ihr könnt Euch ja mal hier als lebende Leitern versuchen, wir haben geschätzte 3,50 – 3,80 Meter Höhe ;-)

      Ansonsten… Wand haben wir hier mehr als genug, so dass mir nix anderes eingefallen ist, als mit Farbe Abhilfe zu schaffen. Weil da oben kommt ja kaum einer rauf und es sieht vor allem auch so gut wie nie einer hoch :cry:

    • Felix sagt:

      Das wäre bestimmt ein lustiges Bild, wenn der Besuch immer zu erst auf die Decke starrt :carefree:

  8. Lana sagt:

    Ich finde Wandtattoos sind ein Muss für jeden, der seine Wohnung jung einrichten möchte. Sie sind wirklich leicht anzubringen und sehen wirklich klasse aus.

  9. tomi sagt:

    :right: BITTE KANNST DU MIR SAGEN WO MANN DEIN ROTES REGAL KAUFEN KANN?? DAS SCHAUT JA SUPER KLASSE AUS !!! :smile:

    • Felix sagt:

      @tomi
      Mein rotes Regal auf dem Bild ist von Ikea ;-) Ich glaube, es könnte sogar ein „Billy“ sein, bin mir da aber nicht mehr ganz sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:alien: :angel: :angry: :annoyed: :left: :right: :blush: :carefree: :cool: :cry: :devil: :laughdevil: :fools: :geek: :hay: :innocent: :laugh: :love: :shock: :offended: :sad: :sick: :unhappy: :silly: :smile: :speechless: :supershock: :-o :teasing: :wink: :zombie: :zzz: :-* xD :nomnomnom: :oh: :ghost: :teddy: :fussball: :ubuntu: :piratenpartei: