Public was?

Jaja, so ist das mit der deutschen Sprache. Es gibt immer mehr englische Begriffe und dabei kommt nicht jeder hinterher. Seit spätestens 2006 gibt es auch die Wortschöpfung „Public Viewing“ und ich habe heute festgestellt, nicht jeder weiß auf Anhieb damit etwas anzufangen. Daher möchte ich hier an dieser Stelle, vielleicht vor allem Fußball-Muffel, aufklären. Die folgenden Informationen stammen aus einem Kurzreferat, dass ich vor wenigen Monaten bearbeitet habe.

1. Definition

Public Viewing bezeichnet die Liveübertragung, vor allem von Sportveranstaltungen und Großveranstaltungen, auf Großleinwänden an öffentlichen Standorten. Dazu gehören beispielsweise Stadtplätze, Straßenzüge, Einkaufszentren und Gaststätten. (in der Regel kostenlos)

2. Geschichte und Beispiele

Das erste Public Viewing fand übrigens bereits im Jahr 1936 zu den Olympischen Spielen im Dritten Reich statt. Mit der neuen Erfindung des Rundfunks und Fernsehens, entstanden sog. Fernsehstuben in denen sich die Menschen trafen und zusammensetzten um die Veranstaltung live zu verfolgen. Das erste „echte“ Public Viewing mit Großleinwänden und Fanmeilen fand dann 2002 zur FIFA WM in Japan/Südkorea statt. Endgültig nach Europa ist dieses dann 2006, wieder zur FIFA WM, übergeschwappt. Zur FIFA WM 2006 in Deutschland sorgte ein Komitee der FIFA dafür, dass kostenloses Public Viewing außerhalb der Stadien möglich ist, da die Tickets für die Fußballspiele schnell vergriffen waren. Seit dem gehört Public Viewing zu jeder größeren Sportveranstaltung, wie z.B. der UEFA EM 2008 und den Olympischen Spielen (ebenfalls 2008) in China.

3. Warum Public Viewing so attraktiv ist?

Das kollektive Mitverfolgen einer Sportveranstaltung im Kreise unbekannter Gleichgesinnter, ähnlich wie in einem Stadion, ist für die Zuschauer äußerst attraktiv, da diese Form des Verfolgens eines (Fußball)Spiels, eine Art Masseneuphorie bewirkt. Dadurch, dass die Zuschauer ihre Emotionen mit anderen teilen, verstärken sich diese.

PG

Felix

 – Autor des Artikels

2 Reaktionen auf “Public was?

  1. Miki sagt:

    möh! :blush:
    nu weeß ick’s …. :geek: (an der Überschrift hab ick Rechte!! :teasing: ;-) :fools: :innocent: )

  2. Felix sagt:

    @Miki

    Nu haste dich geoutet ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:alien: :angel: :angry: :annoyed: :left: :right: :blush: :carefree: :cool: :cry: :devil: :laughdevil: :fools: :geek: :hay: :innocent: :laugh: :love: :shock: :offended: :sad: :sick: :unhappy: :silly: :smile: :speechless: :supershock: :-o :teasing: :wink: :zombie: :zzz: :-* xD :nomnomnom: :oh: :ghost: :teddy: :fussball: :ubuntu: :piratenpartei: